Homepage Rezepte Erdnussmus-Pralinen mit Meersalz

Rezept Erdnussmus-Pralinen mit Meersalz

Die Pralinen sind wegen der Schokolade mit 100% Kakaogehalt sehr herb. Wer es etwas süßer mag, verwendet stattdessen Schokolade mit Kokosblütenzucker. Auch ein niedriger Kakaogehalt in der Schokolade macht die Pralinen weniger herb.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
70 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 24 Stück

Zubereitung

  1. Das Erdnussmus im Glas glatt rühren, dann entnehmen. Die Datteln grob hacken und mit dem Erdnussmus und 2 EL Wasser in einem hohen Rührbecher mit dem Pürierstab zu einer cremigen Paste mixen. Die Paste ca. 20 Min. im Kühlschrank fest werden lassen.
  2. Inzwischen die Schokolade hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Die Pralinenförmchen auf einem Backblech oder einer Kuchenplatte verteilen. Mit einem Teelöffel oder einem Spritzbeutel mit kleiner Öffnung je 1 TL geschmolzene Schokolade in die Förmchen füllen.
  3. Von der Erdnusspaste mit den Händen oder mit einem Teelöffel haselnussgroße Portionen abnehmen und zwischen den Handflächen zu Kugeln rollen. Die Kugeln etwas flach drücken und mittig in die Schokolade in den Förmchen legen.
  4. Jede Praline mit 1 TL Schokolade bedecken. Das Backblech ganz leicht auf die Arbeitsfläche stoßen, sodass sich die Schokolade gleichmäßig verteilt. Jede Praline mit 1 Prise Meersalzflocken bestreuen.
  5. Die Pralinen bei Zimmertemperatur ca. 30 Min. auskühlen lassen. Dann mindestens 12 Std. im Kühlschrank aushärten lassen. Die Erdnussmus-Pralinen halten luftdicht verpackt an einem sehr kühlen Ort bis zu 4 Wochen.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

49 zuckerfreie Snacks

49 zuckerfreie Snacks

Pralinen und Konfekt selber machen

Pralinen und Konfekt selber machen

Resteverwertung: Schokolade

Resteverwertung: Schokolade