Homepage Rezepte Fakir-Auflauf

Rezept Fakir-Auflauf

Witzig: Kleine Schupfnudel-Stacheln stechen durch ein Spinat-Beet. Da kommt sogar bei kleinen Spinatverächtern großer Futter-Spaß auf!

Rezeptinfos

30 bis 60 min
505 kcal
leicht
Portionsgröße

ZUTATEN FÜR 1 KINDER- UND 1 ERWACHSENENPORTION

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN FÜR 1 KINDER- UND 1 ERWACHSENENPORTION

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Gefrorene Rahmspinat-Minis in einer flachen Auflaufform (Ø ca. 20 cm) 10-15 Min. im sich aufheizenden Ofen auftauen.
  2. Inzwischen den Mozzarella in sehr kleine Würfel schneiden. Die Schupfnudeln mit heißem Wasser abspülen, damit sie sich voneinander lösen.
  3. Den aufgetauten Spinat mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Dann den gewürfelten Mozzarella auf dem Spinat verteilen und die Schupfnudeln senkrecht in den Spinat stecken. Auflauf im Ofen (Mitte) 15-20 Min. backen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

nettes..

..rezept ,aber die mengenangaben kommen überhaupt nicht hin. die portion ist für einen ok..aber 1 große person und ne kleine person werden davon nicht satt.

Mengen und halbe Schupfnudeln

Gewarnt durch die Anmerkung von Sundance73 habe ich vorsorglich die Mengen verdoppelt. Damit wurden zwei Erwachsene locker satt. Am nächsten Tag gab es den Rest der Packung Schupfnudeln mit ca. 50g geriebenem Edamer statt Mozarella. Das war dann etwas weniger wuchtig, sodass nur ich allein satt wurde.

Der m.E. wichtigste Tipp: Die Schupfnudeln bleiben viel besser stehen, wenn man sie halbiert. Auch das nachträgliche Hinzufügen des Käses trägt wohl zur Stabilität bei.

Fazit: Auf jeden Fall ein ganz tolles und ganz schneller Rezept, bei dem man noch nicht einmal den Herd/Töpfe putzen muss.

Anzeige
Anzeige
Login