Rezept Schupfnudelauflauf mit Fleischkäse

Der schwäbische Klassiker, der sonst mit Sauerkraut serviert wird, kommt duftend – und vereint mit Fleischkäse – aus dem Ofen und sorgt für einen Auflauf am Mittagstisch.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(5)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Einfach gut & super günstig
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 625 kcal

Zutaten

200 g
Fleischkäse (am Stück)
3 EL
Öl
3-4 EL Röstzwiebeln
200 g
1 TL
Speisestärke
100 ml
Fleischbrühe
Fett für die Form

Zubereitung

  1. 1.

    Den Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Den Fleischkäse in 1 cm breite Streifen schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleischkäse darin rundherum 5 Min. braten, herausnehmen. Lauch in das heiße Bratfett geben und zugedeckt unter Wenden bei mittlerer Hitze 5 Min. dünsten. Eventuell 3-4 EL Wasser dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  2. 2.

    Den Backofen auf 200° vorheizen. Eine Auflaufform fetten. Schupfnudeln, Fleischkäse, Lauch und Röstzwiebeln mischen und in die Form geben. Sahne und Stärke verrühren, die Brühe einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Sahnemischung über den Auflauf gießen. Den Auflauf im Ofen (Mitte, Umluft 180°) 30 Min. backen.

  3. 3.

    Die Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Petersilie über den fertigen Auflauf streuen und anrichten.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Probieren Sie auch unser Blumenkohlauflauf Rezept aus GU "Das Kochbuch". Eine Prise Muskat und feine Speckstückchen geben dem Auflauf ein ganz besonderes Aroma.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(5)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

sundance73
sehr lecker...

und lässt sich auch toll für mehr als 10 personen kochen .

HappySue
Perfekt

Das hat sehr gut geschmeckt. Eine sehr feine Kombination von dem milden Lauch und dem würzigen Fleischkäse. Kommt schnell auf den Tisch und macht kaum Arbeit. Nächstes Mal würde ich die Röstzwiebeln gegen frische tauschen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login