Homepage Rezepte Falafeln mit Sesamdip

Zutaten

je 1 Bund Petersilie und Koriandergrün
6 Stängel Minze
1/2 TL Kurkumapulver
4 Msp. Chilipulver
1 TL Backpulver
2-4 EL Kichererbsenmehl
Öl zum Frittieren
3 EL Tahin (Sesammus, aus dem Bioladen)

Rezept Falafeln mit Sesamdip

Die kleinen Bällchen schmecken großartig und sind eine tolle Vorspeise oder kleiner Snack. Am besten noch heiß mit dem Dip servieren.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
230 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4-6 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4-6 Personen

Zubereitung

  1. Für die Falafeln die Kichererbsen in reichlich kaltem Wasser 12 Std. – am besten über Nacht – einweichen. In ein Sieb abgießen, abbrausen und gut abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Kräuter abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und grob zerschneiden. Alles mit den Gewürzen und 1 ½ TL Salz im Blitzhacker oder mit dem Pürierstab fein pürieren. Backpulver und so viel Kichererbsenmehl unterrühren, dass eine eher trockene Masse entsteht. Aus der Masse ca. 30 Bällchen formen – man drückt den Teig eher gut zusammen, er lässt sich nicht rollen.
  2. Für den Dip den Knoblauch schälen und in ein Schälchen pressen. Mit Tahin, Joghurt, Zitronensaft und 7-8 EL Wasser (je nach gewünschter Konsistenz) verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Öl zum Frittieren erhitzen, darin die Bällchen portionsweise in 3-4 Min. goldbraun und knusprig ausbacken. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen, eventuell im 80° heißen Ofen warm halten. Heiß mit Sesamdip, Tomaten-Raita, Hummus oder Auberginendip servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige
Login