Homepage Rezepte Falsches Spiegelei (ein Dessert)

Zutaten

1 große Navelorange
1 Esslöffel Zucker (für das Orangengelee)
1 Zentiliter Orangenlikör
1 teelöffel Vanillezucker
1/2 Blatt weiße Gelatine (für das Orangengelee)
1/2 Vanilleschote
25 Gramm Zucker (für die Panna cotta)
1 Blatt weiße Gelatine (für die Panna cotta)
Frischhaltefolie
4 Spiegeleierformen, ersatzweise Lebkuchenausstecker oder Alufolie
2 Espressotassen, ersatzweise 1 teilbares Tee-Ei oder Kaffeedosierlöffel

Rezept Falsches Spiegelei (ein Dessert)

Sieht aus wie ein Spiegelei, ist aber ein Dessert. Tiefgekühlt ist es ein leckeres Eis, im Kühlschrank gelagert ist es Panna cotta mit Orangengelee.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel

4 Stück

Zutaten

Portionsgröße: 4 Stück
  • 1 große Navelorange
  • 1 Esslöffel Zucker (für das Orangengelee)
  • 1 Zentiliter Orangenlikör
  • 1 teelöffel Vanillezucker
  • 1/2 Blatt weiße Gelatine (für das Orangengelee)
  • 200 Milliliter Sahne
  • 1/2 Vanilleschote
  • 25 Gramm Zucker (für die Panna cotta)
  • 1 Blatt weiße Gelatine (für die Panna cotta)
  • Frischhaltefolie
  • 4 Spiegeleierformen, ersatzweise Lebkuchenausstecker oder Alufolie
  • 2 Espressotassen, ersatzweise 1 teilbares Tee-Ei oder Kaffeedosierlöffel

Zubereitung

  1. Achtung! Die Eidotter müssen vorbereitet werden und dann für etwa 4 Stunden ins Gefrierfach.
  2. ½ Blatt Gelatine in eine Schüssel geben und mit kaltem Wasser bedecken. Von der Orange 3 Filets herausschneiden, Filets in sehr kleine Stückchen schneiden. Von der restlichen Orange Saft auspressen (ca. 60 Milliliter). Zucker in einem trockenen Topf karamellisieren lassen, dann Orangenstückchen zugeben und ebenfalls leicht karamellisieren lassen. Mit dem Orangensaft ablöschen, warten bis sich das Karamell gelöst hat, dann Topf von der Kochstelle nehmen. Vanillezucker und 1 Zentiliter Orangenlikör zugeben, das ganze etwas abkühlen lassen. ½ Blatt Gelatine aus dem Wasser nehmen, ausdrücken und unter die Mischung rühren.
  3. Auf die Espressotassen etwas Frischhaltefolie legen und in die Tasse drücken, damit sich eine Mulde ergibt. Orangengelee auf die beiden Tassen verteilen, sie sollen annähernd eine Kugel im Durchmesser eines Eidotters ergeben. Die Frischhaltefolie locker zu einem kleinen Säckchen verschnüren. Die „Eidotter“ müssen jetzt etwa 4 Stunden ins Gefrierfach, sie können später noch gut in Form gedrückt werden. Nach 4 Stunden die „Eidotter“ aus dem Gefrierfach nehmen, das Säckchen öffnen und die Dotter zu einer schönen Kugelform zurecht drücken, dann mit einem scharfen Messer vorsichtig halbieren. Eidotter-Halbkugeln im Kühlschrank lagern.
  4. 1 Blatt Gelatine in eine Schüssel geben und mit kaltem Wasser bedecken. Die Sahne mit 25 Gramm Zucker in einen Topf geben und langsam erhitzen. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark heraus kratzen. Mark und Vanilleschote zur Milch geben. Das ganze für etwa 15 Minuten leicht köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. Topf von der Kochstelle nehmen, Gelatineblatt aus dem Wasser nehmen, leicht auspressen und in die Sahne geben, gut durchrühren. Die Pana cotta in einen Messbecher umfüllen, abdecken und in den Kühlschrank stellen.
  5. Inzwischen die Teller vorbereiten, auf denen die falschen Spiegeleier serviert werden sollen. Auf jeden Teller eine Spiegeleierform, oder einen Lebkuchenausstecker legen, bzw. mit Alufolie einen Rahmen in der gewünschten Form des „Eiweißes“ legen. In die Mitte der Formen jeweils eine Eidotter-Halbkugel plazieren. Sobald die Panna cotte anfängt zu gelieren, diese aus dem Kühlschrank nehmen und um die Eidotter-Halbkugeln gießen. Die Teller anschließend kühl stellen.
  6. Man kann die Teller auch ins Gefrierfach stellen, dann bekommt man ein leckeres Eis. Sobald die Panna cotta genügend Festigkeit hat, mit einem Messer entlang der Formen den Rand lösen und die Formen entfernen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login