Homepage Rezepte Aprikosen-Quark-Blechkuchen

Zutaten

FÜR DEN TEIG:

360 g Mehl
180 g kalte Butter
120 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
Fett für das Blech
Mehl zum Bestäuben und Ausrollen

FÜR DEN BELAG:

6 Zwiebäcke
4 Eier
100 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
750 g Sahnequark
200 g saure Sahne
200 g Aprikosenkonfitüre

Rezept Aprikosen-Quark-Blechkuchen

Rezeptinfos

mehr als 90 min
355 kcal
leicht

FÜR 1 BACKBLECH (40 X 30 CM, 20 STÜCKE)

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 1 BACKBLECH (40 X 30 CM, 20 STÜCKE)

FÜR DEN TEIG:

FÜR DEN BELAG:

Zubereitung

  1. Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und aufhäufen, mit einem Esslöffel eine Mulde in die Mitte drücken. Dahinein den Zucker und 1 Prise Salz streuen. Das Ei aufschlagen und in die Mitte der Mulde gleiten lassen. Die kalte Butter in kleine Würfel schneiden und rundherum auf dem Mehlrand verteilen.
  2. Alle Zutaten mit einem großen Messer oder einer Palette gründlich durchhacken. Die Teigbrösel rasch mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und 1 Std. kalt stellen.
  3. Inzwischen für den Belag Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen. (Dosenaprikosen in einem Sieb gut abtropfen lassen.) Zwieback in einem Gefrierbeutel mit der Teigrolle zerdrücken. Eier und Eigelbe mit Butter, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Quark und saure Sahne untermischen, Zitronensaft und -schale hinzufügen.
  4. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Das Backblech einfetten und mit Mehl ausstäuben. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche etwa in der Größe des Backbleches dünn ausrollen, dieses damit belegen und mit den Fingern einen Rand formen. Die Zwiebackbrösel auf dem Teig verteilen. Die Quarkmasse daraufgeben und glatt streichen. Die Aprikosen mit der Wölbung nach oben darauflegen. Den Kuchen im Ofen (Mitte) 1 Std. backen.
  5. Kuchen aus dem Ofen nehmen. Konfitüre erwärmen und durch ein Sieb streichen. Aprikosen damit einpinseln.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Käsekuchenvariation

Schmeckt gut der Kuchen. Man muß nur sehr aufpassen, dass man sparsam mit der Konfitüre umgeht, die man auf die Aprikosen streicht, da es sonst sehr schnell sehr süß wird. Wer gerne Käsekuchen ißt, ist bei diesem Rezept gut aufgehoben - eine gute Variation zum klassichen Käsekuchen. Der Kuchen sättigt sehr schnell.

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login