Rezept Fisch mit Muscheln in der Papierhülle gegart

Das Backpapier schützt den Fisch beim Braten im Backofen vor dem Austrocknen. Voraussetzung ist, dass die Papierpäckchen ganz dicht zugebunden werden.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Einfach Beeindruckend
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 390 kcal

Zutaten

1 Stange
800 g
grätenfreie dicke Fischfilets mit Haut (z. B. von Wolfsbarsch, Meeräsche, Dorade oder Rotbarbe)
100 ml
Weißwein
6 EL
Backpapier
Küchengarn

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kirschtomaten waschen und halbieren. Den Fenchel waschen und halbieren, den Strunk keilförmig herausschneiden. Fenchelhälften in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und in möglichst dünne Scheiben schneiden. Den Lauch putzen, gründlich waschen und in Ringe schneiden. Die Zitrone heiß abwaschen und abtrocknen, dann in dünne Scheiben schneiden.

  2. 2.

    Die Fischfilets waschen, trocken tupfen und in vier Portionen teilen. Die Muscheln waschen, offene Muscheln wegwerfen.

  3. 3.

    Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Muscheln, Tomaten, Fenchel und Lauchringe auf vier große Bögen Backpapier verteilen. Safran zwischen den Fingern über der Mischung zerreiben. Darauf je 1 Portion Fisch sowie einige Knoblauch- und Zitronenscheiben legen. Thymianzweige waschen, trocken schütteln und darüber verteilen. Alles mit dem Wein und dem Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. 4.

    Die einzelnen Papierbögen an den Ecken nach oben hin zusammenschlagen und mit Küchengarn mit einer Schleife fest zubinden. Es sollten keine Löcher oder Öffnungen mehr vorhanden sein. Päckchen nebeneinander auf ein Backblech setzen und ca. 20 Min. im heißen Ofen (Mitte) backen.

  1. 5.

    Die gebackenen Päckchen aus dem Ofen nehmen, auf Teller setzen und servieren. Beim Öffnen der Päckchen duftet die Füllung herrlich aromatisch.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login