Rezept Fränkische Fleischpastete

Eine festliche Pastete, die die Bratwurst kunstvoll in Szene setzt. Etwas für Gäste!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Pastete (6 Personen)
Schwierigkeitsgrad
schwer
Buch
Quiches
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 645 kcal

Zutaten

450 g
TK-Blätterteig
1 EL
Öl
1 EL
edelsüßes Paprikapulver
1 TL
scharfer Senf
150 g
grobes Bratwurstbrät
1-2 EL Rum
2 EL
Tomatenmark
1
Ei

Zubereitung

  1. 1.

    Teigplatten nebeneinander auftauen lassen. Die Filets waschen und trocken tupfen. Öl und Butter in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch auf jeder Seite 2-3 Min. braun anbraten, herausnehmen, mit Salz, Pfeffer und Paprika bestreuen, mit Senf bestreichen und abkühlen lassen.

  2. 2.

    Schalotten und Knoblauch schälen und klein würfeln. Kräuter waschen und fein zerkleinern. Schalotten und Knoblauch im Bratfett der Filets glasig dünsten. Beide Sorten Wurstbrät 2 Min. unter Rühren mitbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen. Kräuter, Rum, 1 Prise gemahlene Nelken, Tomatenmark und das Ei untermischen.

  3. 3.

    Den Ofen auf 200° vorheizen. Teigplatten an den Rändern befeuchten, 1 cm überlappend so ausrollen, dass die Filets, längs auf den Teig gelegt, locker umhüllt werden können. Etwas Teig für die Verzierung beiseitelegen. Brät in die Mitte der Teigplatte streichen. Schweinefilets darauflegen. Eigelb mit etwas Wasser verquirlen, Teigränder damit bepinseln, über dem Fleisch zusammenklappen und festdrücken.

  4. 4.

    Ein Backblech kalt abspülen. Das Teigpaket mit der »Naht« nach unten darauflegen. Aus dem restlichen Teig Ornamente ausstechen und mit Eigelb aufkleben. Die Pastete mit Eigelb bepinseln. Im Ofen (unten, Umluft 180°) 30 Min. backen. Im abgeschalteten Ofen in weiteren 10 Min. fertig backen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login