Rezept Fruchtige Kürbis-Melonen-Suppe

Line

Kugeliger Suppengenuss wartet hier in Form von Melone und Kürbis im Teller auf sein wasabischarfes Sahnehäubchen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
99 federleichte Genussrezepte für jeden Tag
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 250 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Zwiebeln und Ingwer schälen, beides fein hacken. Kürbis entkernen, waschen und das Fruchtfleisch grob würfeln. Kartoffeln schälen und klein würfeln.

  2. 2.

    Öl erhitzen, Zwiebeln darin in 4-5 Min. weich dünsten. Ingwer und Kürbis zugeben und unter Rühren kurz anbraten. Brühe zugießen und aufkochen lassen. Kartoffelwürfel darin in 15-18 Min. garen. Die Melone entkernen, schälen und grob würfeln.

  3. 3.

    Den Kürbis mit dem Pürierstab pürieren. Melone, Orangensaft und die Hälfte der sauren Sahne zugeben und nochmals durchmixen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. 4.

    Restliche saure Sahne mit Wasabi und 1 Prise Salz verrühren. Die Suppe anrichten und je einen Klecks Wasabisahne obendrauf setzen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

jesse007
Lecker

Mega Lecker und mit der Wasabi-Sahne der Hammer

Man glaubt es zwar kaum aber der Melonengeschmack kommt trotz des Kürbisses super zur Geltung. War diesbezüglich etwas skeptisch.

Werde für die Zukunft den Ingwer separat pürieren, da es für mich etwas störend war auf den Stückchen rumzukauen. Dasselbe werde ich auch mit der Melone machen. Man erwischt die Biester leider nicht alle.

Überlegung ob ich beim nächsten Mal nicht ein paar angebratene Jakobsmuscheln hinzufüge

Fazit. Suppe geht super schnell, ist lecker und sehr sättigend.

Nachteil. Püriert man die Suppe im hellen Outfit, ich denke jeder weiß was ich meine J

 

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login