Rezept Gänsekeule mit Aprikosenjus

Line

Für Experimentierfreudige sind diese Gänsekeulen genau richtig. So wird aus der traditionellen Gans ein fruchtig-süßes Vergnügen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Saucen und Dips
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 1270 kcal

Zutaten

2 Zweige
8
Kaffir-Limettenblätter (Asienladen; ersatzweise 8 Streifen Bio-Limettenschale)
4
Gänsekeulen (à ca. 500 g, frisch oder TK)
2-3 EL Honig
5
zerdrückte Wacholderbeeren
800 ml
Gänsefond (aus dem Glas)
3-4 EL Aceto balsamico

Zubereitung

  1. 1.

    Zwiebeln und Knoblauch schälen, die Zwiebeln fein würfeln. Chilischoten, Rosmarin und Limettenblätter waschen. Aprikosen abgießen, abtropfen lassen und in Spalten schneiden.

  2. 2.

    Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Gänsekeulen waschen und trocken tupfen. Die Haut rautenförmig einschneiden. Einen Bräter erhitzen. Die Keulen ohne Fett auf der Hautseite darin knusprig braun anbraten. Wenden und von der zweiten Seite anbraten. Herausnehmen, das ausgebratene Fett abgießen.

  3. 3.

    Die Zwiebeln im Bräter anrösten. Chilischoten, Rosmarin und Limettenblätter kurz mitdünsten. Passierte Tomaten, 2 EL Honig, Wacholderbeeren, Thymian und Knoblauch zufügen und weiterschmoren, bis sich am Topfboden ein dunkler Belag gebildet hat. Aprikosen und Feigen zugeben, den Gänsefond angießen und den Bodenbelag lösen. Die Keulen mit Salz und Pfeffer einreiben, mit der Hautseite nach oben auf die Früchte legen und offen im Backofen (Mitte, Umluft 180°) ca. 1 Std. 20 Min. schmoren.

  4. 4.

    Den Backofengrill einschalten. Den Bräter herausnehmen und die Keulen auf das Ofengitter legen. Ein mit Wasser gefülltes Blech als Tropfschutz darunterschieben und die Keulen im Ofen (Mitte) in 20-30 Min. knusprig grillen.

  1. 5.

    Limettenblätter, Chilischoten und Rosmarin entfernen. Die Feigen herausnehmen und nach Wunsch halbieren. Das Fett mit einem Löffel abschöpfen und den Fond fein pürieren. Die Feigen wieder zugeben und die Sauce noch kurz köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Honig und Essig abschmecken. Die Sauce zu den Keulen servieren. Dazu passen Kartoffel- oder Semmelknödel.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login