Rezept Gänsekeulen aus dem Ofen

Line

An Festtagen sind Gänsekeulen genau richtig. Sie garen ganz unkompliziert im Ofen, während man sich um Geschenke oder vielleicht um den Nachtisch kümmern kann.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN 35 MIN. + 1 1/4 STD. SCHMOREN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Das große Familienkochbuch
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 820 kcal

Zutaten

4
Gänsekeulen (à 350-00 g)
2 EL
3 Zweige
2
Lorbeerblätte
2 EL
Tomatenmark
200 ml
Rotwein (ersatzweise Holunderbeersaft)
500 ml
Hühnerbrühe
1 EL
dunkler Saucenbinder (nach Belieben)

Zubereitung

  1. 1.

    Keulen waschen und trocken tupfen. Die Haut mit einem scharfen Messer mehrfach kreuzförmig einritzen, aber nicht ins Fleisch schneiden. Die Keulen rundherum mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilienwurzeln und Möhren putzen, schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und würfeln.

  2. 2.

    Backofen auf 190° (Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. Das Öl in einem Bräter erhitzen, Keulen darin bei starker Hitze rundherum 5-6 Min. anbraten. Herausnehmen und fast das ganze Fett abgießen. Gemüse, Thymian und Lorbeer in den Bräter geben und in 5 Min. kräftig anrösten. Tomatenmark und Wein dazugeben, einkochen lassen. Keulen mit der Haut nach oben in den Bräter legen, Brühe angießen. Im Ofen (2. Schiene von unten) 1 1/4 Std. offen schmoren, Keulen dabei zweimal wenden.

  3. 3.

    Keulen herausnehmen und warm halten. Sauce durch ein Sieb gießen, entfetten, salzen und pfeffern. Evtl. binden. Sauce mit den Keulen anrichten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

CologneCook
Sehr gutes Rezept

Sehr gutes Rezept! Ich habe die Sauce allerdings noch etwas mit Rotwein und Orangenabrieb verbessert, dazu gab es dann einen Bratapfel gefüllt mit Johannisbeermarmelade und Walnüssen.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login