Rezept Gedämpfte Muscheln und Garnelen

Die Muscheln und Garnelen schmecken solo ja auch schon genial, aber mit der pikanten asiatischen Sauce erst ... ein Traum!

Gedämpfte Muscheln und Garnelen
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Reicht für 4 oder für 6 als kleiner Gang:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Asian Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 130 kcal

Zutaten

1 Stück
2 EL
fermentierte schwarze Bohnen
3 EL
Öl
1/8 l Reiswein
4 EL
Mirin (süßer japanischer Reiswein)
3 EL
Reisessig (egal welche Farbe)
Sesamöl zum Beträufeln

Zubereitung

  1. 1.

    Ingwer und Knoblauch schälen und ganz fein schneiden. Bohnen hacken. Chilischoten waschen, Stiel abschneiden, Rest in feine Ringe schneiden – mit den Kernen, damit die Sauce gut scharf wird.

  2. 2.

    Öl im Wok oder im Topf erhitzen. Ingwer, Knoblauch und Chilis drin anbraten. Bohnen und Bohnensauce dazugeben, kurz braten. Reiswein, Mirin und Reisessig mischen, dazuschütten und die Sauce ungefähr 10 Minuten köcheln lassen, bis sie dicklich wird.

  3. 3.

    In der Zeit Schalotten schälen, in dünne Ringe schneiden und in einen Dämpfeinsatz legen. Die Garnelen waschen und auf den Schalotten verteilen.

  4. 4.

    Muscheln unter dem kalten Wasserstrahl gründlich waschen und bürsten. Geöffnete Muscheln müssen dabei ihre Schalen wieder schließen. Die, die das nicht tun, unbedingt wegwerfen. Die anderen Muscheln auch in den Dämpfeinsatz legen.

  1. 5.

    In einen großen Topf (der Dämpfeinsatz muss reinpassen) 3-4 cm hoch Wasser einfüllen und zum Kochen bringen, salzen. Den Dämpfeinsatz in den Topf stellen. Deckel drauf und alles bei starker Hitze ungefähr 5 Minuten dämpfen.

  2. 6.

    Danach sollten sich die Muscheln geöffnet haben. Geschlossene Muscheln wegwerfen, die anderen mit Garnelen und Schalotten auf eine Platte umfüllen. Die Sauce drüberlöffeln, etwas Sesamöl darüber träufeln und die Platte auf den Tisch stellen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login