Rezept Geschmorter Rotkohl mit Johannisbeergelee

Apfel und Johannisbeergelee verleihen ihm Süße. Die prächtige Farbe aber, die ist der ureigene Beitrag des Rotkohls zu winterlichen Festgerichten.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Portionen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Küchenschätze
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 235 kcal

Zutaten

1
Kopf Rotkohl (ca. 1,2 kg)
3 EL
Butter- oder Gänseschmalz
125 ml
Rotweinessig
500 ml
Apfelsaft
10
Pimentkörner
250 g
rotes Johannisbeergelee (wer es weniger süß mag: 150 g)
1-2 EL Speisestärke (nach Belieben)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Vom Rotkohl die äußeren Blätter entfernen, den Kohlkopf vierteln und den Strunk herausschneiden. Rotkohl quer zur Rippe in feine Streifen schneiden. Das Schmalz in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten, Rotkohl hinzufügen und unter Rühren ca. 5 Min. andünsten. Essig, Apfelsaft und so viel Wasser angießen, dass der Rotkohl eben bedeckt ist. Alles einmal aufkochen.

  2. 2.

    Den Rotkohl bei mittlerer Hitze im geschlossenen Topf ca. 2 Std. schmoren, dabei ab und zu umrühren und evtl. etwas Wasser nachgießen. Nach 1,5 Std. die Gewürze im Mörser grob zerstoßen und in einem zugeknoteten Mulltuch oder einem Tee-Ei mit in den Topf geben. Apfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Scheibchen schneiden. Mit dem Gelee zum Rotkohl geben und weitere 20-30 Min. offen kräftig kochen lassen. Wer den Rotkohl sehr sämig mag, rührt die Speisestärke mit Wasser an und gibt sie nun dazu. Die Gewürze herausnehmen und den Rotkohl mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login