Homepage Rezepte Gröstete Reherl

Zutaten

Für die Gremolata

1 Bund Petersilie
½ Bund Minze

Für die Pilze

400 g Pfifferlinge
2 EL Olivenöl

Außerdem

4 EL Olivenöl
8 Scheiben Krustenbrot

Rezept Gröstete Reherl

Österreichisch für Anfänger: Bei diesem Rezept werden nicht gar Rehe gebraten, sondern leckere, fein aromatische Pfifferlinge!

Rezeptinfos

30 bis 60 min
400 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Portionen

Für die Gremolata

Für die Pilze

Außerdem

Zubereitung

  1. Für die Gremolata Kräuter waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und diese sehr fein hacken. Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen, dann 1 TL Schale abreiben und 1 TL Saft auspressen. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Petersilie, Minze, Knoblauch, Zitronensaft und -schale, Salz und Pfeffer in eine kleine Schüssel geben und gut miteinander mischen.
  2. Für die Pilze die Pfifferlinge putzen, große Pilze teilen, bei starker Verschmutzung ganz kurz kalt waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein schneiden.
  3. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten, Pfifferlinge zugeben und anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Die angebratenen Pilze mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Während die Pilze braten, 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Brotscheiben darin beidseitig goldbraun rösten, aus der Pfanne nehmen und warm halten.
  5. Die Brote auf vier Teller verteilen, mit den Pfifferlingen belegen, die Gremolata darüberstreuen und die Brote mit dem restlichen Olivenöl (2 EL) beträufeln.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Pfifferlinge vorbereiten: so geht's!

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Pfifferlinge

Pfifferlinge

Pilze

Pilze

34 feine Pilzsuppen-Rezepte

34 feine Pilzsuppen-Rezepte