Homepage Rezepte Hähnchen-Pilaw

Zutaten

300 g Möhren
300 g Basmatireis
3 EL Öl
1 EL Zucker
2 TL gemahlene Kurkuma
1 Prise Zimtpulver
2 TL körniger Senf
600 ml heiße Gemüsebrühe

Rezept Hähnchen-Pilaw

Crossover: Senf und Thymian runden hier die klassische Pilaw-Gewürzmischung aus Nelken, Koriander, Kurkuma und Zimt perfekt ab.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
550 kcal
leicht
Portionsgröße

Zutaten für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Paprikaschoten längs halbieren, entkernen, waschen und würfeln. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und klein schneiden.
  2. Hähnchenbrust waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in Streifen schneiden. Den Reis in ein Sieb geben und waschen, bis das ablaufende Wasser klar bleibt.
  3. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin mit den Nelken anbraten. Zucker, Koriander, Kurkuma, Zimt, Senf, Thymian und etwas Salz hinzufügen und kurz andünsten. Paprika, Möhren, Knoblauch und Hähnchen unter Rühren 2 Min. mitdünsten. Dann noch den Reis und die Tomaten kurz mit andünsten.
  4. Brühe und Zitronensaft angießen, den Pilaw noch einmal umrühren und zugedeckt ohne Rühren bei schwacher Hitze 8-10 Min. köcheln lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Den Herd ausstellen und den Reis im geschlossenen Topf in ca. 10 Min. gar ziehen lassen.
  5. Den Reis etwas auflockern und nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Pilaw auf Teller verteilen und servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)