Rezept Heidelbeer-Muffins

Eine blitzschnelle und fruchtige Variante des Klassikers unter den Muffins - sein amerikanisches Vorbild wurde durch die italienischen Note im Teig variiert.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Muffinsblech (6 Mulden)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kleine Kuchen
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 260 kcal

Zutaten

40 g
Amaretti (ital. Mandelmakronen)
125 g
2 TL
1
Ei
75 g
4 EL
neutrales Öl
150 g
Fett für das Muffinsblech

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 175° vorheizen. Das Muffinsblech einfetten. Die Heidelbeeren verlesen. Amaretti grob hacken. Mehl, Backpulver und Amaretti vermischen. Ei mit Zucker, Öl und Joghurt verrühren. Die Mehl-Mischung unterrühren.

  2. 2.

    Die Hälfte des Teiges in die Mulden füllen, mit der Hälfte der Heidelbeeren belegen. Übrigen Teig daraufgeben und mit restlichen Beeren belegen. Im heißen Ofen (Mitte, Umluft 160°) in 20-25 Min. goldbraun backen. 5 Min. stehen lassen, dann aus den Förmchen lösen und abkühlen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Couscous
Lecker!

Hatte eigentlich gar nicht vor, etwas zu backen und bin so auf dieses Rezept gestossen, da ich noch Heidelbeeren hatte. Geht schnell und einfach und schmeckt wirklich lecker, in Teig gebacken schmecken mir Heidelbeeren nnoch besser. Ein kleiner Kritikpunkt: Das nächste Mal nehme ich die doppelte Menge an Zutaten, denn die 12 kleinen Muffins waren viel zu schnell aufgefuttert...

Muffins gehen nie auf

Ich habe mich schon oft an verschieden Muffin-Rezepten versucht.

Die Muffins bleiben immer flach, obwohl ich mich immer an die Rezeptangaben halte.

Was mache ich falsch?

Heidelbeer-Muffins

Hallo peterhardt, bei diesem Rezept würde ich Dir raten, zuerst das Ei mit dem Zucker und dem Öl mit dem Handrührgerät sehr cremig und schaumig zu rühren, bis der Zucker nicht mehr knirscht.

 

Erst dann den Joghurt und anschließend die Mehl-Amaretti-Backpulver-Mischung vorsichtig unterziehen. So müßtest Du perfekte Muffins bekommen.

 

Gutes Gelingen für Deinen nächsten Versuch, Eliza

sparrow
Das Mehl nur kurz einrühren.

Wichtig ist, dass das Mehl nicht zu lange gerührt wird, sonst gehen die Muffins nicht richtig auf.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login