Rezept Hirsebratlinge mit Schnittlauchdip

Die Bratlinge können einfach pur gegessen werden oder sie werden mit einigen Tomatenscheiben und Salatblättern zu vier leckeren Veggie-Burger.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Studenten Kochbuch - vegetarisch
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 740 kcal

Zutaten

100 g
250 ml
Gemüsebrühe
3 EL
1
Ei
1 TL
Currypulver
1 Bund
1 EL
scharfer Senf
Öl zum Braten

Zubereitung

  1. 1.

    Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In einem Topf 1 EL Öl erhitzen und die Zwiebel darin anbraten. Hirse und Brühe dazugeben, aufkochen und ca. 20 Min. bei schwacher bis mittlerer Hitze zugedeckt köcheln lassen, bis die Hirse weich und die Brühe eingekocht ist. Haferflocken und Mehl unterrühren und alles auf der ausgeschalteten Herdplatte zugedeckt noch 10 Min. quellen lassen.

  2. 2.

    Für den Dip den Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in feine Röllchen schneiden. Crème fraîche, Senf und Schnittlauch verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. 3.

    Sellerie schälen und fein raspeln. Mit Ei und Curry unter die Hirsemasse rühren. Diese salzen und pfeffern. Öl in einer Pfanne erhitzen. Aus der Hirsemasse acht flache Bratlinge formen und in zwei Portionen im heißen Öl in je 5 Min. von beiden Seiten knusprig braun braten.

Küchengötter-Badge
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

In Haferflocken ist auch Gluten drin

Finde es etwas schade, was hier alles an Rezepte unter "glutenfrei" stehen. Ist leider nicht glutenfrei. Und mir sind jetzt schon mehrere begegnet.

küchengötter
Gluten

Hallo Keks79,

 

danke für Deinen Hinweis. Wir haben die falsche Kategorie soeben entfernt. Wer möchte, kann das rezept aber trotzdem auch glutenfrei zubereiten: Im gut sortierten Handel gibt es inzwischen extra glutenfreie Haferflocken, zum Beispiel von Bauckhof.

 

Viele Grüße,

das Küchengötter-Team

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login