Homepage Rezepte Kaiserschmarren aus der Heißluftfritteuse

Zutaten

Für die Zwetschgen:

1 Stange Zimt

Für den Schmarren:

2 EL Rosinen
3 Eier
1 Prise Salz
1 EL Zucker
40 g Mehl
125 ml Milch
10 g Butter

Rezept Kaiserschmarren aus der Heißluftfritteuse

Wer hätte gedacht, dass man den Dessert-Klassiker auch ganz entspannt in der Heißluftfritteuse zubereiten kann?

Rezeptinfos

30 bis 60 min
510 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Für die Zwetschgen:

Für den Schmarren:

Zubereitung

  1. Frische Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Die Zwetschgen mit einer Stange Zimt und dem Wein in einen kleinen Topf geben und etwa 10 Min. erhitzen, aber nicht wallend aufkochen lassen.
  2. Rosinen heiß waschen und abtropfen lassen. Die Eier trennen. Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Den Zucker mit der Maisstärke, dem Mehl, der Milch, den Eigelben und dem Zitronensaft zu einem glatten Teig verrühren, zum Schluss die Rosinen zugeben. Den Eischnee vorsichtig, aber gründlich unterheben.
  3. Den Boden und die Seiten des Garbehälters mit der Butter einfetten. Die Teigmasse einfüllen, den Deckel schließen und den Timer auf 8 Min. einstellen. Das Gerät starten. Bei Bedarf noch etwas nachgaren - der Schmarren sollte innen gerade durch sein, nicht mehr feucht, aber auch nicht zu trocken.
  4. Den Kaiserschmarren auf eine Platte oder einen großen Teller stürzen, mit zwei Gabeln zerrupfen und portionieren. Auf Wunsch noch mit Zimtpulver bestreuen. Mit den Zwetschgen anrichten und servieren.

Als alkoholfreie Variante bietet sich Apfelsaft an. Für noch mehr Geschmack können auch die Rosinen vor Verwendung noch eingeweicht werden, entweder in Saft oder aber in Rum oder süßem Weißwein.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Bratäpfel

Bratäpfel

Waffeln

Waffeln

Kuchen

Kuchen

Login