Homepage Rezepte Veganer Kaiserschmarren mit Rhabarberkompott

Rezept Veganer Kaiserschmarren mit Rhabarberkompott

Der süße Klassiker aus Österreich funktioniert auch in vegan und schmeckt mindestens genauso gut.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
450 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Für das Rhabarberkompott:

Für den Kaiserschmarren:

Zubereitung

  1. Den Rhabarber putzen, die Haut dünn abziehen und in 1 cm dicke Stücke schneiden. Mit dem Zucker in einen kleinen Topf geben und langsam aufkochen, dabei ab und zu umrühren. Dann zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 15 Min. garen.
  2. In einer Schüssel Mehl mit 1 EL Zucker, Backpulver und Natron mischen. In einem Messbecher Pflanzendrink, Öl, Apfelessig sowie Mineralwasser mischen und zu den trockenen Zutaten geben. Zügig mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig rühren.
  3. In zwei Pfannen je 1 EL Öl erhitzen und je die Hälfte des Teiges dazugeben. Bei kleiner bis mittlerer Hitze ca. 8 Min. backen. Dann sollten sich oben langsam Blasen bilden, während der Teig am Rand schon fest wird. Die Schmarren beide vorsichtig wenden und weitere 8 Min. backen. Dann mit einem Pfannenwender in 2 × 3 cm große Stücke zerteilen und pro Pfanne 1 EL Zucker dazugeben. Den Zucker 2-3 Min. karamellisieren lassen und den Kaiserschmarren mit Rhabarberkompott servieren.

Tipp: Wenn keine Rhabarberzeit ist, passen auch Zwetschgenröster sowie klassisches Apfelmus hervorragend zum Kaiserschmarren.

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Pilzschmarren mit Couscous

Süße war gestern: Diese Rezepte beweisen, dass Schmarren auch herzhaft geht

Helles und Dunkles Traubenkompott

21 köstliche Kompott-Rezepte

Süßkartoffel-Pilz-Quiche

Vegan aufgetischt und niemand hat's gemerkt!