Homepage Rezepte Kakaokuchen mit exotischen Früchten

Zutaten

FÜR DEN TEIG:

1 Pck. Natron (5 g)
150 g Rohrzucker
4 ½ cl Rum

FÜR DEN BELAG:

100 g Physalis
100 g Mango
Puderzucker zum Bestäuben

Rezept Kakaokuchen mit exotischen Früchten

Immer, wenn wir diesen Kuchen backen, träumen wir von einem Urlaub in der Südsee: Brauner Zucker, Physalis, Mango und süße Bananen - klingt das nicht nach Urlaub?

Rezeptinfos

60 bis 90 min
leicht
Portionsgröße

Für 1 quadratische Backform (ca. 20 × 20 cm)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 quadratische Backform (ca. 20 × 20 cm)

FÜR DEN TEIG:

FÜR DEN BELAG:

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 170° (Umluft) vorheizen. Die Form mit Butter fetten und mit Nüssen ausstreuen. Für den Teig die Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett unter Rühren leicht rösten, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Danach Leinsamen mit Haselnüssen, Natron und Kakaopulver gründlich mischen. Die Bananen schälen, in grobe Stücke schneiden und durch die Kartoffelpresse drücken.
  2. Die weiche Butter mit Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen der Küchenmaschine oder des Handrührgeräts hellschaumig aufschlagen. Die Eier einzeln dazugeben und jeweils gründlich unterrühren. Alles noch ca. 2 Min. weiterschlagen, dann die zerdrückten Bananen untermischen. Die trockenen Zutaten hinzufügen, Rum und Zitronensaft dazugeben und alles ca. 1 Min. durchrühren.
  3. Für den Belag die Physalis putzen und waschen, trocken tupfen und halbieren. Die Banane schälen und grob würfeln. Die Mango in ½ - 1 cm große Würfel schneiden. Den Teig in die Form füllen und mit den geschnittenen Früchten belegen. Im Ofen ca. 40 Min. backen. Herausnehmen und kurz abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben und in Stücke schneiden.

Besonders locker wird der Kuchen, wenn Sie die Eier mit dem Zucker extra aufschlagen und dann zur schaumigen Butter geben.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)