Homepage Rezepte Nuss-Nougat-Kuchen mit Kakao und Äpfeln

Rezept Nuss-Nougat-Kuchen mit Kakao und Äpfeln

Ein Traumkuchen für Schoko-Apfel-Fans! Und weil hier gleich zweimal Äpfel drin sind - frisch und getrocknet - kommt das Apfelaroma besonders gut zur Geltung.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
leicht
Portionsgröße

Für 1 Springform (ca. 28 cm Ø)

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 175° (Umluft) vorheizen. Die Form mit Backpapier auslegen. Die Nuss-Nougat-Masse in einer Metallschüssel über dem heißen Wasserbad leicht erwärmen, sodass sie streichzart ist (alternativ in der Mikrowelle erwärmen). Die Äpfel schälen und vierteln, die Viertel entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Mandeln grob hacken.
  2. Die weiche Butter mit dem Puderzucker, der weichen Nuss-Nougat-Masse, 2 großen Prisen Salz und dem Vanillemark mit den Quirlen des Handrührgeräts cremig aufschlagen. Die Eier einzeln dazugeben und jeweils gründlich unterrühren. Dann Apfelfasern und Rum hinzufügen.
  3. Kartoffelmehl und Maisstärke mit dem Kakaopulver und dem Backpulver sieben und die Mandeln dazugeben. Die Mehlmischung unter die Buttermasse rühren, anschließend die Apfelwürfel hinzufügen.
  4. Die Schokomasse in die Form füllen und im Ofen in 35 - 45 Min. goldgelb backen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Anschließend zum Servieren in Stücke schneiden.

Apfelfasern können Sie im Internet bestellen. Sie werden durch ein schonendes Verfahren aus entsafteten und getrockneten Äpfeln gewonnen. Dieser Ballaststoff ist perfekt zum Backen, weil er das Gebäck saftig macht und länger frisch hält.

Rezept bewerten:
(0)