Rezept Karamellisiertes Blaukraut mit Hühner-Gröstl

Line

Das mit Honig und Zimt aromatisierte Blaukraut passt auch als warme Beilage sehr gut zu Ente, Wild oder Rinderbraten. Oder wie hier zu Hähnchen und mit Joghurt.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Blitzküche
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 180 kcal

Zutaten

700 g

Zubereitung

  1. 1.

    Das Blaukraut in feine Streifen schneiden, in einem Topf mit einer Prise Salz und Zucker gut mischen. Sobald etwas Flüssigkeit austritt, die Chilischote darüber zerbröseln. Preiselbeeren, Rotwein, Honig und Zimt dazugeben. Bei starker Hitze aufkochen. Mit Deckel 1 Min. kräftig kochen lassen. Den Deckel abnehmen und die Flüssigkeit in 2-3 Min. komplett einkochen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen die Zucchini waschen, die Möhre schälen und beides raspeln. Mit dem Hühnerfleisch in eine Pfanne geben.

  3. 3.

    Die Zitrone waschen und trocken reiben. Die Schale abreiben, den Saft auspressen. Das Hühnerfleisch mit Salz, Zucker und Pfeffer, Zitronenschale und -saft gut mischen. Einen Deckel auf die Pfanne legen und bei voller Hitze ca. 2 Min. garen.

  4. 4.

    Inzwischen Schnittlauch und Petersilie waschen, schneiden und zum Schluss zum Zupffleisch geben. Das Blaukraut auf 4 Teller verteilen, mit Joghurt beträufeln und das Hühnergröstl in die Mitte setzen.

Rezept-Tipp

Hier finden Sie die Zubereitung des gezupften Hühnerfleisch (Rezept-Tipp)

Probieren Sie auch das Blaukraut Rezept aus dem GU Kochbuch "Bayerisch kochen". Eines der bekanntesten Rezepte der bayerischen Küche.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login