Rezept Kartoffel-Rote-Bete-Auflauf

Pellkartoffeln vom Vortag übrig? Kein Problem, dieses Gratin eignet sich perfekt zur Resteverwertung und ist schnell im Ofen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
9
Kommentare
(8)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6-8 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Aufläufe & Ofengerichte
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 435 kcal

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden. Rote Bete ebenfalls in Scheiben schneiden. Dill und Schnittlauch waschen, trocken schütteln und fein hacken bzw. in Röllchen schneiden. Beides mit Crème fraîche, Sahne, Eiern und Senf verrühren, salzen und pfeffern.

  2. 2.

    Den Backofen auf 200° vorheizen, die Form fetten. Ein Viertel der Kartoffelscheiben dachziegelartig hineinschichten. Ca. 3 EL Kräutercreme daraufstreichen. Ein Drittel der Rote-Bete-Scheiben einschichten und wieder 3 EL Kräutercreme daraufstreichen. So fortfahren, bis alle Zutaten verarbeitet sind. Mit Kartoffeln abschließen und die übrige Kräutercreme daraufgießen. Den Auflauf im heißen Ofen (Mitte, Umluft 180°) ca. 1 Std. backen. Schmeckt toll mit Matjes!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(8)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

karlchen
Die Kräutercreme ist der Hit
Kartoffel-Rote-Bete-Auflauf  

Anstatt der Crème fraîche habe ich Frischkäse genommen und die Sahne durch einen Schuß Milch ersetzt. Weil ich keinen anderen groben Senf im Haus hatte, habe ich Weißwurstsenf genommen. Die Kräutercreme ist wirklich superlecker und gibt dem Auflauf erst das gewisse Etwas.

lion67
Braucht der Auflauf wirklich 1 Stunde im Ofen?

Danke fürs Kommentieren. Das Rezept ist eh schon in einem meiner Kochbücher, steht jetzt aber in der "To-Cook-Liste" sehr weit oben.

Hast Du den Auflauf wirklich 1 Stunde im Ofen gelassen? Das kam und kommt mir immer noch sehr lange vor, da die Zutaten doch schon alle vorgegart sind.

karlchen
@lion67

Den Auflauf habe ich wirklich eine Stunde im Ofen gelassen und er war nicht verkocht. Die lange Garzeit ist vermutlich nötig, weil der Auflauf durch die vielen Schichten etwa vier Zentimeter hoch wird.

lion67
Danke karlchen!

Werde den Auflauf demnächst ausprobieren.

lion67
Hat uns allen 4en sehr gut geschmeckt!

Der Auflauf war unsere Hauptspeise. Mit einem großen Salat dazu wird man zu viert satt - allerdings hätte jeder von uns noch einen kleinen Nachschlag vertragen können.

Ich habe das Rezept unverändert nachgekocht - lediglich bei der Sahne habe ich statt 250 g "nur" 200 g genommen, da soviel nunmal in einem Becher ist. Nachdem ich keinen frischen Dill bekommen habe, habe ich auf Dill aus der Tiefkühltruhe verwendet.

 

Mmmmh, wird es bald wieder geben!!!

zimtstern
Das erste Mal mit Roter Bete gekocht
Kartoffel-Rote-Bete-Auflauf  

Nach allem, was ich bis jetzt so über die Verarbeitung von roher Roter Bete gehört und gelesen habe, hab ich mich noch nicht rangetraut - meine Mutter würde mich umbringen, wenn ich die ganze Küche einfärbe^^ Auf Karlchens Tipp hin hab ich jetzt dieses Rezept ausprobiert, da es mit vorgegarter Roter Bete gemacht ist, und ich muss sagen: Es schmeckt wirklich super! Bei uns werden als Hauptspeise bei der halben Menge zwei Personen pappsatt - auch ohne Salat.

Da das Rezept doch recht gehaltvoll ist, hab ich einige "light-Maßnahmen" ergriffen, die ihm aber auf keinen Fall geschadet haben: Die Crème fraîche hab ich durch fettarmen Naturjoghurt (1,5 % Fett) und die Sahne durch "Rama Cremefine" (will eigentlich keine Werbung machen^^) ersetzt. Wie gesagt, es war sehr lecker!

Danke an Karlchen für den Tipp!

Entschuldigt bitte die schlechte Qualität des Fotos, ich hab nur schnell einen Schnappschuss mit dem Handy gemacht.

Irre Farbe
Kartoffel-Rote-Bete-Auflauf  

für ein leckeres Mahl an einem kalten Wintertag. Die Menge? Hab die Hälfte zubereitet und mit Matjes serviert, wir haben es zu dritt nicht geschafft. Auch die Hälfte war übrigens 1 Stunde im Ofen. Senf hab ich etwas mehr verwendet, meinen letzten Tutower Estragon-Senf dafür "geopfert", es hat sich gelohnt. 3/4 der Sahne durch Milch ersetzt.

waterlily
wow rooosaaa...

auch nur eine halbe stunde und mit leicht geänderter zutatenliste, da ich zwar erdäpfel und rohnen, aber keine eier, créme fraiche und sahne daheim habe. daher leichte änderung auf joghurt, sojamehl (wegen den eiern). war trotzdem gut.

lion67
Leider brauch ich immer länger als im Rezept angegeben :-(

Es hat 1 Stunde gedauert, bis der Auflauf im Ofen war. Ist mir ein Rätsel wie man es unter 30 Minuten schaffen soll. Vielleicht, wenn jemand anderes die Kartoffeln pellt und die ganzen Zutaten zusammenstellt? Na ja, es liegt wahrscheinlich näher, dass ich einfach langsamer bin.

Ich freu mich jetzt jedenfalls schon auf den Auflauf, der bei mir nur 3 Lagen hat: Kartoffeln, rote Beete und zum Abschluss wieder Kartoffeln. Er duftet schon herrlich. Dazu gibt es diesmal gebratenen Fisch - nur für mich, da mein GöGa ja Vegetarierer ist.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login