Rezept Kartoffelauflauf mit Hackfleisch und Brokkoli

Macht satt und mindestens zwei Personen glücklich. Der Kartoffelauflauf gelingt mit wenigen und einfachen Zutaten: einfach in die Auflaufform schichten und überbacken.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
5
Kommentare
(5)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Studenten-Kochbuch
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 1800 kcal

Zutaten

3 EL
Öl
250 g
400 g
2
Auflaufform (29 x 22 cm)
Fett für die Form

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kartoffeln schälen und in einem Topf mit Salzwasser bissfest kochen; dann in dünne Scheiben schneiden. Eine Auflaufform dünn fetten und mit der Hälfte der Kartoffelscheiben auslegen.

  2. 2.

    Den Backofen auf 180° vorheizen.

  3. 3.

    Während die Kartoffel kochen, die Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Das Öl in der Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin kross anbraten. Dann die Zwiebeln dazugeben und glasig mitanbraten. Das Hackfleisch salzen und pfeffern, dann die Pfanne vom Herd ziehen.

  4. 4.

    Den Brokkoli waschen und die Röschen vom Stamm brechen. Größere Röschen halbieren und vierteln. Sahne, Eier und Käse in einer Schüssel verrühren. Das Hackfleisch und den Brokkoli dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

  1. 5.

    Eine Schicht der Hackfleischmischung auf den Kartoffeln verteilen; dann die restlichen Kartoffelscheiben darauflegen und mit der Hackfleischmasse bedecken. In den Ofen schieben (mittlere Schiene) und 20 Min. backen. Sobald sich die Kruste braun färbt, herausnehmen und servieren.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Probieren Sie auch unser Blumenkohlauflauf Rezept aus GU "Das Kochbuch". Eine Prise Muskat und feine Speckstückchen geben dem Auflauf ein ganz besonderes Aroma.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(5)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

herzschwester
einfach nur

geil ;)

Kati184
Solider Auflauf
Kartoffelauflauf mit Hackfleisch und Brokkoli  

Der Auflauf war gut, hat uns aber nicht wirklich vom Hocker gerissen. Meinem Freund und mir waren ein bisschen wenig Kartoffeln und ein bisschen viel Hack darin enthalten, aber das ist natürlich persönlicher Geschmack ;) Sonst ist die Idee wirklich sehr gut und viel leichter durch den Brokkoli, als wir gedacht hatten. Verwendet habe ich fettreduzierter Sahne und Milch, sowie Rinderhack.

Wie man auf dem Bild sieht, ist auch schon die Hälfte aufgegessen ;)

Also, Lob an die Köchin ;)

JulietteG
Mal wieder wandelte...
Kartoffelauflauf mit Hackfleisch und Brokkoli  

an einem Rezept etwas ab, aber vorab sei gesagt, dass die Rezeptidee wirklich sehr lecker ist! Ich wäre nicht auf Idee gekommen, Hackfleisch mit Brokkoli und Kartoffeln in einem Auflauf zu kombinieren! Auf den Rat von Kati184 habe ich die Kartoffelmenge erhöht und die Hackfleischmenge reduziert. Im Ergebnis waren beiden Anteile ungefähr gleich groß und so hat es mir gefallen.

Da ich (zumindest bei mir und meinem Backofen) die Erfahrung gemacht, dass eine Ei-Milch bzw- Sahne-Masse zumeist 50 Minuten benötigt, bis sie richtig durchgestockt ist, habe ich die Kartoffeln roh belassen. Schließlich ist ein Kartoffelgratin ebenfalls nach der Zeit gut... Der Plan ging auf! :)

Das Hackfleisch habe ich zudem noch mit scharfem Paprikapulver und italienischer Kräutermischung gewürzt! 

Zudem vermengte ich nicht alles miteinander, sondern schichtete das Hackfleisch auf die Kartoffeln, gefolgt von Brokkoli. Sodann streute ich den Käse darüber und goß schließlich die Ei-Sahne-Mischung an. Fand ich irgendwie "ordentlicher" und weniger Gemansche! :)

Die Idee wird sicher wiederholt!

Kalorienangabe

Sind das wirklich 1800kcal pro Person?

küchengötter
Kalorienangabe

Liebe Sawa32, die Angaben stimmen tatsächlich. Das Rezept ist für 2 Personen kalkuliert, so dass allein die 200 g Sahne und 100 g Käse pro Person einen sehr großen Anteil der Kalorien ausmachen. ;-) Viele Grüße, dein Küchengötter-Team

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login