Rezept Kartoffel-Brokkoli-Gratin

Sahnig-würziger Kartoffelauflauf mit feiner Gemüsefüllung – sehr preiswert, schnell im Backofen und unglaublich lecker!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kochen für zwei - und nichts bleibt übrig
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 700 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Den Brokkoli waschen, in kleine Röschen teilen, den Stiel großzügig schälen und klein würfeln. In einem Topf Wasser aufkochen, salzen und den Brokkoli darin 5 Min. garen. In ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen, falls verwendet, die Mandelstifte in einem Pfännchen ohne Fett bei schwacher Hitze goldbraun rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen.

  3. 3.

    Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Backofen auf 180° vorheizen (Umluft 160°). Eine Auflaufform (ca. 20 x 15 cm) mit etwas Butter ausstreichen. Eine Lage Kartoffeln dachziegelförmig überlappend in die Form schichten, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

  4. 4.

    Den Brokkoli darauf verteilen, die gerösteten Mandelstifte und den Parmesan darüberstreuen. Mit den übrigen Kartoffeln abdecken, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und die Sahne gleichmäßig darübergießen, sodass alle Kartoffelscheiben befeuchtet sind. Die übrige Butter in Flöckchen darauf verteilen.

  1. 5.

    Das Gratin in den heißen Ofen schieben (Mitte) und etwa 50 Min. backen, dabei nach der Halbzeit die Kartoffeln an der Oberfläche mit einem Pfannenwender ein wenig flach drücken, sodass sie beim Backen nicht austrocknen und die Oberfläche gleichmäßig bräunt.

  2. 6.

    Um zu sehen, ob das Gratin fertig ist, mit einem spitzen Messer in die Mitte stechen. Wenn die Kartoffeln weich sind, das Gratin aus dem Ofen nehmen und vor dem Portionieren noch 5 Min. zugedeckt ruhen lassen. Mit einem Messer teilen und mit einem Pfannenwender auf zwei Teller heben. Dazu schmeckt ein gemischter Salat.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login