Rezept Kartoffelcremesuppe mit Speck-Croûtons

Der sanfte, aber geschmackvolle Klassiker wird hier nach traditioneller Art mit Eigelben und Sahne samtig gebunden. Als Kontrast gibt es dazu knusprige Speck-Croûtons.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kartoffeln
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 360 kcal

Zutaten

1 Stange
6 Zweige
1,2 l
Gemüsebrühe
2 Scheiben
Roggenbrot
1 Bund
100 g

Zubereitung

  1. 1.

    Lauch der Länge nach halbieren, waschen, putzen und das Weiße und Hellgrüne in dünne Scheiben schneiden. Petersilienwurzel und Kartoffeln schälen und würfeln. Thymian waschen und trocken schütteln.

  2. 2.

    Die vorbereiteten Zutaten mit der Brühe in einen Topf geben, mit Salz und Pfeffer würzen und aufkochen. Die Suppe bei mittlerer Hitze offen 20 Min. kochen lassen, bis alles weich ist. Inzwischen vom Speck die Schwarte und vom Brot die Rinde abschneiden. Speck und Brot getrennt fein würfeln. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter hacken.

  3. 3.

    Den Thymian aus der Suppe entfernen. Suppe durch ein feines Sieb in einen anderen Topf gießen und mit einem Kochlöffel die Kartoffeln und das Gemüse durch das Sieb streichen (nicht pürieren, das würde die Suppe zäh machen). Suppe noch mal aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. 4.

    In einer Pfanne Speck bei kleiner Hitze langsam knusprig braten. Das Brot dazugeben und mit anrösten, zum Schluss die Petersilie dazugeben und unterrühren. Die Sahne mit den Eigelben in einer kleinen Schüssel verrühren. Eine Suppenkelle voll Suppe zur Eiersahne geben, mischen und anschließend in die Suppe rühren. Die Suppe darf nicht mehr kochen, sonst stockt das Eigelb. Die legierte Suppe mit den Speck-Croûtons bestreuen und servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login