Homepage Rezepte Kokos-Cashew-Müsli

Rezept Kokos-Cashew-Müsli

Der bodenständige Müsli-Klassiker aus der Schweiz bekommt mit süß-saftiger Mango exotischen Touch.

Rezeptinfos

unter 30 min
485 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die getrockneten Früchte im Blitzhacker zerkleinern oder mit einem scharfen Messer in sehr kleine Stücke schneiden.
  2. Die Exotenmischung in einem kleinen Topf mit dem Orangensaft und 4 EL Limettensaft einmal aufkochen und bei schwacher Hitze 2-3 Min. köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Mischung kurz abkühlen lassen. Anschließend mit den Haferflocken, dem Sahne- und dem Vollmilchjoghurt verrühren. Alles ca. 10 Min. einweichen.
  3. Inzwischen die Mango schälen, das Fruchtfleisch großzügig vom Stein schneiden und ca. 1 cm groß würfeln. Die Hälfte der Mangowürfel in einer Schüssel mit 1 EL Limettensaft beträufeln. Die restlichen Mangowürfel mit 1 EL Limettensaft im Mixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren.
  4. Die Äpfel waschen, abtrocknen und vierteln. Die Apfelviertel entkernen und mit der Schale direkt in den übrigen Limettensaft raspeln.
  5. Die Cashewkerne im Blitzhacker oder mit einem Messer grob hacken. Dann das Mangopüree, 2 EL Agavendicksaft, zwei Drittel der Cashewkerne sowie die Apfelraspel unter die eingeweichte Haferflockenmischung rühren.
  6. Das Müsli in vier Schalen geben und mit den Mangowürfelchen garnieren. Restliche Cashewkerne aufstreuen und alles mit dem übrigen Agavendicksaft beträufeln. Das Müsli mit Kakaopulver bestäubt servieren.

Weitere Frühstücks-Rezepte ohne Zucker haben wir unseren Ernährungsplan ohne Zucker für dich. Clevere Zuckerersatz-Tipps gibt's auch.

>> Die 14 beliebtesten Mango Desserts

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Login