Rezept Lachs-Frischkäse-Würfelchen

Ein leckerer Hingucker aus einfachen Zutaten. Paßt fürs Buffett oder als Vorspeise

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
6
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4 (ca. 18 Würfel)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

100 ml
2 Blatt
2-3 Teelöffel
Sahnemeerrettich (aus dem Glas)
150 Gramm
Räucherlachs in dünnen Scheiben
2 Scheiben
Pumpernickel oder dunkles Vollkornbrot (Scheiben etwa 9 x 9 cm groß und 3 mm dick)
1/2 Teelöffel
Dillspitzen
1/2 Teelöffel
glatte Petersilie

Zubereitung

  1. 1.

    Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Frischkäse mit der Sahne verrühren. Nach Geschmack 2 oder 3 Teelöffel Sahnemeerrettich zugeben und untermengen, die Masse soll einen dezenten Meerrettich-Geschmack haben. Gelatine ausdrücken, in einen kleinen Topf geben und im Wasserbad langsam erwärmen. Wenn die Gelatine flüssig ist, nach und nach die Frischkäsemasse unterrühren. Dann den Topf aus dem Wasserbad nehmen und abgedeckt in den Kühlschrank stellen, bis die Masse fester geworden ist.

  2. 2.

    Die Brotscheiben mit einer etwa 3 mm dicken Schicht der Frischkäsemasse bestreichen. Räucherlachs auf die Frischkäseschicht legen. Mit kleinen Stückchen Räucherlachs die noch sichtbaren Stellen der Frischkäseschicht dicht bedecken, aber Räucherlachsscheiben nicht überlappen lassen. Eine Schicht der Frischkäsemasse auf die Räucherlachsscheiben legen, dann wieder Frischkäse, usw., bis es etwa 4 Lagen Räucherlachs sind. Zuletzt nochmals eine Schicht der Frischkäsemasse auf den Räucherlachs streichen.

  3. 3.

    Mit einem sehr scharfen Messer versuchen, einen kleinen Streifen am Rand abzuschneiden, dabei nicht zu fest drücken. Sollte das nicht gut funktionieren, das ganze für etwa 1 Stunde ins Gefrierfach stellen, dann in Würfel mit etwa 3 cm Seitenlänge schneiden. Glatte Petersilie ultrafein schneiden und mit der selben Menge Dillspitzen vermischen. Kräutermischung auf die Würfelchen streuen. Alternativ kann man auch Mohnsamen oder leicht angeröstete, geschälte Sesamsamen zur Dekoration benutzen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Solera
Gleich ins Kochbuch gelegt :-)

Mal wieder ein klasse Rezept von Dir, Karlchen. Ich habe es mir gleich ins Kochbuch gelegt.

Tupfen
sieht toll aus

ich habe mir auch mal das Rezept stibitzt.. wird sicher auf meinem nächsten Buffet stehen :-)

karlchen
In der Kuchenform gemacht
Lachs-Frischkäse-Würfelchen  

Diesmal habe ich mir das Brot beim Bäcker in 3 mm Scheiben schneiden lassen. Die Brotscheiben habe ich schön zurecht geschnitten und dann in eine verstellbare Rechteck-Kuchenform gelegt. Mit einer Palette ließ sich die Meerrettichcreme gut über den Lachs streichen. Beim Zuschneiden in Würfelchen darf kein Druck auf das Messer ausgeübt werden, nur ganz leichte Schneidebewegungen ohne Druck. Auch mit einem sehr scharfen Messer braucht das einen Moment. Das Ergenis sind dann aber schöne gleichmäßige Würfelchen.

Tupfen
ich bin echt platt

ich bin dafür das @kalrchen einen Ehrenpreis bekommt für diese tollen Ideen und Rezepte.. unglaublich.. auch noch mit tollen Tipps für die Zubereitung.. ich bin beeindruckt

alternative zu gelatine?

hat jemand einen tipp wie man das rezept mit einer vegetarischen alternative zu gelatine zubereiten kann?

Vielen Dank schon mal :-)

sparrow
Agar Agar

Agar Agar ist für mich die Alternative zu Gelatine. Ich nehme 8 g Agar Agar für 500 ml Flüssigkeit. Im Gegensatz u Gelatine muss Agar Agar 1-2 Min. gekocht werden um seine Gelierfähigkeit zu erreichen.. Bei kalten Gerichten nehme ich 2 EL der Flüssigkeit und koche sie mit Agar Agar auf.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login