Homepage Rezepte Lupinen-Nudeln mit Pesto und Tomaten

Zutaten

Für die Nudeln:

300 g Dinkelmehl
100 g Lupinenmehl
1 TL Salz
4 Eier

Für das Pesto:

75 g Rucola
20 g Parmesan
75 ml Olivenöl

Für die Tomaten:

2 EL Olivenöl
1 - 2 TL Aceto balsamico

Rezept Lupinen-Nudeln mit Pesto und Tomaten

Lupinenmehl verleiht den Nudeln eine tolle Farbe und eine Extra-Portion Eiweiß. Da lohnt es sich, die Pasta selbst zu machen.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
780 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Portionen

Für die Nudeln:

Für das Pesto:

Für die Tomaten:

Zubereitung

  1. Für die Nudeln beide Mehlsorten und Salz mischen. Die Eier zugeben und alles mit den Knethaken zu einem elastischen Teig verkneten. Ist der Teig zu fest, noch etwas Wasser zugeben. Den Teig auf der Arbeitsfläche von Hand weitere 5 Min. durchkneten (Bild 1), in Frischhaltefolie wickeln und 30 Min. kalt stellen.
  2. Für das Pesto die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften. Herausnehmen. Den Knoblauch schälen und halbieren. Rucola waschen, trocken schütteln, harte Stiele entfernen. Den Parmesan grob reiben. Alle vorbereiteten Pestozutaten in einen hohen Rührbecher oder Mixer geben und fein pürieren. Dabei das Öl langsam einlaufen lassen und untermixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Tomaten waschen und trocken tupfen. In eine Auflaufform legen. Das Öl mit dem Essig, dem Zucker und etwas Salz verrühren. Die Ölmischung über die Tomaten träufeln. Im Ofen (Mitte) ca. 20 Min. backen, bis die Tomaten aufplatzen.
  4. Den Teig mithilfe einer Nudelmaschine oder eines Nudelholzes portionsweise ca. 1 mm dick ausrollen (Bild 2). Mit der Maschine zu Bandnudeln schneiden oder die Nudelplatten jeweils locker aufrollen und mit dem Messer in Streifen schneiden (Bild 3). Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Nudeln darin portionsweise 3 - 4 Min. kochen. Mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und mit dem Pesto mischen. Auf Tellern anrichten und die Schmortomaten daraufgeben.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login