Rezept Macarons Kokos-Schoko

Leichtes Mandel-Kokos-Gebäck gefüllt mit einer kräftigen Schokoladencreme.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 10 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Macarons und Petits Fours
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

35 g
100 g
Puderzucker
30 g
feiner Zucker
10
Schoko-Chips
75 g

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Füllung Sahne erwärmen. Schokolade hacken und in der Sahne schmelzen. Kalt stellen.

  2. 2.

    Ein Backblech mit Dauerbackfolie belegen. Für die Baisermasse die Mandeln schälen und im Blitzhacker fein mahlen. Mit dem Puderzucker noch mal mahlen. Das Eiweiß schaumig schlagen. Den Zucker einrieseln lassen und das Eiweiß sehr steif schlagen. Kokosflocken zur Mandelmischung geben und anschließend mit einem Rührlöffel unter den Eischnee heben. Baisermasse in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle füllen. Aufs Blech 20 Kreise mit ca. 4 cm Ø spritzen. 30 Min. an einem warmen Ort ruhen lassen. Auf 10 Macarons je 1 Schoko-Chip setzen und im vorgeheizten Ofen 9-10 Min. backen.

  3. 3.

    Schokosahne steif schlagen. Die Macarons damit so zusammensetzen, dass die Schoko-Chip-Baisers oben sind. Kalt stellen.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Mandeln schälen: Die Mandeln in kochendem Wasser 2 Min. brühen, dann abgießen. Die Kerne zwischen den Fingern aus den Häutchen drücken. Vor dem Mahlen sollten sie trocknen - am besten im Backofen oder auf der Heizung.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hallo Admins, was steht denn auf S. 14???

Könnt Ihr das "Grundrezept" vielleicht hier einbauen? Dann kann man das Rezept auch nachvollziehen ;-)

Danke vorab!!!

küchengötter
Baiser-Zubereitung

Hallo aerobig,

 

danke für den Hinweis. Das Rezept ist nun entsprechend geändert.

 

Viele Grüße

Dein Küchengötter-Team

viel zu süß

sind diese Macarons für meinen Geschmack, die Hälfte des Zuckers hätte auch gereicht. Ansonsten aber lecker!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login