Homepage Rezepte Maritimer Pot-au-feu

Rezept Maritimer Pot-au-feu

Der besondere Effekt an dieser edlen Vorspeise ist die Präsentation im hübschen Einmachglas - das macht viel her und lässt sich auch noch schön in Szene setzen.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

FÜR 6 Bügel- oder Einmachgläser mit Gummiring à 250 ml

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 6 Bügel- oder Einmachgläser mit Gummiring à 250 ml

Zubereitung

  1. Den Backofen mit der Fettpfanne auf 120° vorheizen. Möhren, Fenchel und Frühlingszwiebeln waschen. Möhren mit einem Hobel längs in feine Streifen schneiden. Den Strunk der Fenchelknollen herausschneiden, eventuell holzige Teile und zähe Fäden entfernen, die Knollen ebenfalls dünn hobeln. Die Frühlingszwiebeln fein hacken. Champignons mit einem Küchentuch abreiben und in feine Scheiben schneiden. Alles abwechselnd in die Gläser schichten und fest hineindrücken. Etwas salzen und pfeffern.
  2. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen. Die Schale abreiben und den Saft auspressen. Den Safran in der heißen Brühe auflösen und in die Gläser gießen. Jakobsmuscheln und Garnelen mit einigen Blättchen Estragon darauflegen. Mit etwas Zitronenschale und -saft parfümieren. Jeweils 1 EL Noilly Prat und Butterflöckchen darübergeben. Mit wenig Kräutersalz und Pfeffer würzen.
  3. Die Gläser fest verschließen und auf die Fettpfanne stellen. Mit kochend heißem Wasser bis zum Blechrand auffüllen. Ca. 25 Min. im Backofen garen. Die Jakobsmuscheln schmecken besser, wenn sie in der Mitte nicht ganz gar sind.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Anzeige
Anzeige
Login