Homepage Rezepte Maultaschen mit Spinat und Bärlauch

Rezept Maultaschen mit Spinat und Bärlauch

Rezeptinfos

60 bis 90 min
730 kcal
mittel

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde eindrücken, Eier, 1 TL Salz und ca. 5 EL Wasser hineingeben und mit einer Gabel vermischen, nach und nach das Mehl einrühren. Mit den Händen zu einem festen, geschmeidigen Teig kneten.
  2. Für die Füllung Spinat putzen, waschen und kurz überbrühen, abtropfen lassen, fest ausdrücken, klein hacken. Bärlauch waschen, ebenfalls klein hacken. Zwiebel schälen, mit dem Speck sehr fein würfeln. Beides in Butter goldgelb dünsten. Mit Spinat und Bärlauch zum Hackfleisch geben, mit Ei, Semmelbröseln, Salz, Pfeffer und Muskat gut vermischen.
  3. Den Teig in 8 Stücke teilen, jedes mit einer Nudelmaschine oder auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Auf die Hälfte der Teigplatten im Abstand von 3 cm je 1 EL Hackfleischmasse setzen. Teigränder mit Wasser bestreichen, die übrigen Teigplatten darüber decken und zwischen der Füllung gut andrücken. Rechteckige Teigtaschen ausradeln.
  4. Reichlich Salzwasser aufkochen, die Teigtaschen hineingleiten lassen, 10-12 Min. ziehen lassen.
  5. Zwiebeln schälen, in dünne Scheiben schneiden. In Butter mit Öl braun braten, mit einem Schuss Nudelwasser ablöschen, leicht salzen. Maultaschen aus dem Wasser heben, abtropfen lassen, auf Teller verteilen. Mit den Zwiebeln übergießen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(4)

Kommentare zum Rezept

Vegetarische Version

Aus Mangel an Hackfleisch gab es bei mir heute die vegetarische Version davon. Ich habe je zur Hälfte gemahlene Mandeln und gemahlene Haselnüsse anstatt des Hackfleischs verwendet, mit etwas Fleischbrühe und Worcester Sauce gewürzt und etwas Joghurt dazu gegeben, bis die Konsistenz gepaßt hat. Auf das Ei in der Füllung habe ich ebenfalls verzichtet. Die eine Hälfte gab es überbacken mit Käse und Röstzwiebeln und die andere als Süppchen. Beides schmeckte sehr gut.

Aufwand hat sich gelohnt!

War ein leckeres Mittagessen! Bei uns gab es die Maultaschen in der Brühe und dann noch Kartoffelsalat dazu; also ganz schwäbisch! Die Portion hätte dann locker auch für sechs Personen gereicht.

Anzeige
Anzeige
Login