Homepage Rezepte Miso-Suppe mit Gemüse und Tofu

Zutaten

250 g Tofu
1 EL geschmacksneutrales Öl
900 ml Gemüsebrühe
2 EL Miso
2 EL Instant-Wakame-Algen (wer die nicht bekommt oder mag, lässt sie einfach weg)
gemahlener Sichuanpfeffer oder japanischer Bergpfeffer (gibt's im Asienladen)
1 Bund Schnittlauch

Rezept Miso-Suppe mit Gemüse und Tofu

Leciht, würzig und fix gemacht. Glutenfrei bleibt die Suppe nach japanischer Art mit Reis- (kome- oder genmai-Miso) oder Sojabohnen-Miso (hacho).

Rezeptinfos

unter 30 min
165 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 als Einstieg oder kleine Stärkung zwischendurch:

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 als Einstieg oder kleine Stärkung zwischendurch:

Zubereitung

  1. Möhre schälen und der Länge nach in dünne Scheiben hobeln, dann quer in feine Streifen schneiden. Den Lauch vom Wurzelbüschel und den dunkelgrünen oberen Teilen befreien. Lauchstange der Länge nach aufschneiden und gut waschen, auch zwischen den Blättern. Den Lauch in feine Streifen schneiden.
  2. Pilze mit Küchenpapier sauber abreiben, Stiele abtrennen und die Hüte ebenfalls in Streifen schneiden. Tofu aus der Packung nehmen und klein würfeln.
  3. Öl im Suppentopf erhitzen, die Pilze darin unter Rühren etwa 2 Minuten braten. Mit der Brühe aufgießen, vorbereitetes Gemüse einlegen. Offen bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest ist.
  4. Miso unter die Suppe rühren, Tofu und Wakame einlegen und bei schwacher Hitze 2 Minuten in der Suppe ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Schnittlauch abbrausen, trockenschütteln, in feine Röllchen schneiden, auf die Suppe streuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Anzeige
Anzeige
Login