Homepage Rezepte Möhrennudeln mit Bällchen

Zutaten

1 Bund Schnittlauch
100 g Magerquark
600 g Möhren
2 EL Rapsöl
1-2 EL Tomatenmark
2 TL mildes Currypulver
100 g Sahne

Rezept Möhrennudeln mit Bällchen

Rezeptinfos

30 bis 60 min
645 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Aus den Würstchen portionsweise das Brät drücken. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden, mit Brät und Quark verkneten. Masse mit angefeuchteten Händen zu kleinen Bällchen formen.
  2. Die Möhren waschen, schälen und je nach Dicke vierteln oder achteln. In fingerlange Stifte schneiden.
  3. Öl in einem Topf oder Wok erhitzen, Bällchen darin rundherum anbraten und herausnehmen. Möhrenstifte im Topf andünsten, Tomatenmark kurz mitbraten, mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen. Die Sahne angießen. Fleischbällchen darauf legen und alles zugedeckt ca. 15 Min. garen.
  4. Inzwischen die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Unter die Möhren mischen und sofort servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(9)

Kommentare zum Rezept

Lecker ...

Nudeln mal nicht mit Tomatensauce! Diese Variante essen wir gerne!

Prima

Das ist wirklich eine tolle Kombination. Nächstes Mal nehme ich weniger Curry. Schmeckt auch toll ohne die Bällchen. 

lecker

Geht schnell, ist einfach, aber schmeckt sehr lecker.

Nicht unbedingt Kinderhit ...

...Leider fand meine Tochter weder Karotten noch Bällchen besonders lecker aber da sie Nudeln gerne mag ging es dann doch irgendwie ins Bäuchlein. Ich fands wirklich lecker und werde es auch gerne wieder mal machen. Ich fand nur die Menge der Karrotten etwas zu hoch angesetzt.

Mit anderen Fleischbällchen

Da ich keine rohen Bratwürste bekommen habe, habe ich diese durch selbst gemacht Fleischbällchen aus Hackfleisch ersetzt. Auch sehr lecker.

Tolles Rezept

Was Kinder mögen....

kann auch Erwachsenen gut schmecken. :) Ich habe die Bällchen selbst gemacht mit Hackfleisch, da ich so die Würzung besser bestimmen konnte. Das Essen war schnell zubereitet und hat wirklich sehr lecker geschmeckt. Einfach gut und somit ab ins Wiederholungstäterkochbuch.
Anzeige
Anzeige
Login