Homepage Rezepte Orientalische Paprikapaste

Rezept Orientalische Paprikapaste

Rezeptinfos

30 bis 60 min
235 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 250° vorheizen. Paprika waschen, halbieren, weiße Trennwände und Kerne entfernen und die Hälften nochmals längs halbieren. Die Viertel mit der Hautseite nach oben dicht an dicht auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  2. Die Paprika im heißen Ofen (oben) 20-25 Min. rösten, bis die Haut großflächig schwarze Blasen wirft. Die Paprikaviertel herausnehmen, in einer Schüssel übereinanderlegen und mit einem feuchten Tuch abdecken - so lassen sie sich später leichter häuten. Paprika lauwarm abkühlen lassen, dann die Haut mit einem Spitzmesser abziehen.
  3. Inzwischen die Walnusskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie leicht bräunen und duften. Herausnehmen und abkühlen lassen. Semmelbrösel in die Pfanne geben und ebenfalls goldbraun rösten, abkühlen lassen. Knoblauch schälen und grob hacken.
  4. Paprika, Walnusskerne, Semmelbrösel, Knoblauch, Tomatenmark, 1 EL Zitronensaft, Granatapfelsirup, Olivenöl, Kreuzkümmel, Paprikapulver und Pul biber im Blitzhacker oder mit dem Pürierstab zu einer dicken Paste mixen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Paprikapaste zu frischem oder geröstetem Brot servieren.
In der Türkei liebt man zum Frühstück »Çemen« als Brotaufstrich, das die meisten Leute heute einfach aus Paprika- und Tomatenmark zusammenrühren. Ich habe es hier etwas orientalischer und frischer mit gegrillten Paprika abgewandelt.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

24 leckere Hummus-Rezepte

24 leckere Hummus-Rezepte

30 leckere Pestos & Chutneys

30 leckere Pestos & Chutneys

Frischkäse-Creme mit Lachs selber machen

Frischkäse-Creme mit Lachs selber machen