Homepage Rezepte Paleo-Hähnchenkeulen mit Würzkraut

Zutaten

Rezept Paleo-Hähnchenkeulen mit Würzkraut

Mild-süßsauer und exotisch-würzig: Dieses Crossover-Gericht sollten Sie unbedingt probieren, wenn Sie die orientalische Küche mögen.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
710 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Das Backblech mit Alufolie auslegen und in den Backofen (Mitte) schieben, den Ofen auf 200° vorheizen. Für die Marinade das Olivenöl mit ½ TL Ahornsirup, 1 ½ TL Ras-el-Hanout und 1 TL Harissa verrühren. Knoblauch schälen und dazupressen, die Marinade mit Salz würzen.
  2. Die Hähnchenkeulen gleichmäßig mit der Marinade bestreichen. Die Keulen mit der Hautseite nach oben auf das Blech legen und im Ofen 45 Min. braten, dabei jeweils nach 15 Min. immer wieder wenden.
  3. Für das Sauerkraut Aprikosen waschen, entsteinen und in schmale Spalten schneiden. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett hellbraun anrösten und wieder herausnehmen. Petersilie abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und nicht zu fein hacken.
  4. Das Ghee in der Pfanne erhitzen, restliches Harissa und Ras-el-Hanout und 1 Msp. Zimt kurz darin anbraten. Das abgetropfte Sauerkraut dazugeben und kurz in der Pfanne schwenken. Die Aprikosen, die Sultaninen, den Traubensaft und 100 ml Wasser hinzufügen. Alles zugedeckt 10 Min. bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  5. Die Pinienkerne unter das Kraut mischen, mit Salz, übrigem Zimt und Ahornsirup würzen. Auf Teller verteilen und mit der Petersilie bestreuen. Die Hähnchenkeulen daneben anrichten.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login