Rezept Passierte Steckrübensuppe mit Croûtons und Kerbel

Steckrüben entwickeln erst durch die lange Garzeit ihren feinen Geschmack, was diese Suppe zu einer Delikatesse macht.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(5)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Mein Himmel auf Erden
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 370 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Die Steckrüben bürsten, schälen und in 2 cm große Würfel schneiden. Schalen beiseitelegen. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Knoblauch in der Schale andrücken. Die Kartoffeln waschen, schälen und in 2 cm große Würfel schneiden. Den Lauch waschen, putzen und in 2 cm große Würfel schneiden. Steckrübenschalen, 1 Prise Salz, 1 Lorbeerblatt in 1,5 l Wasser aufkochen und bei mittlerer Hitze in 20 Min. auf ca. 1,2 l einkochen. Die Brühe durch ein feines Sieb gießen und beiseitestellen.

  2. 2.

    In einem flachen Topf 100 g Butter schmelzen und Zwiebeln, Knoblauch und Lauch darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Kartoffeln, Steckrüben und 2 Lorbeerblätter dazugeben und bei geringer Hitze ca. 20 Minuten garen, ohne dass sie Farbe annehmen.

  3. 3.

    Die Gemüsebrühe dazugießen, mit Salz und Pfeffer würzen, dann ca. 1 knappe Std. bei geringer Hitze weich köcheln. Den Topf vom Herd ziehen, die Lorbeerblätter entfernen und die Suppe durch ein Sieb passieren. Mit einem Mixstab sämig pürieren und mit Muskatnuss und Pfeffer abschmecken.

  4. 4.

    Das Brötchen in 2 cm große Würfel schneiden. In einer Pfanne 2 EL Butter schmelzen und die Brötchenwürfel darin goldbraun rösten, herausnehmen und auf Küchenpapier entfetten. Kerbel waschen, trocken schütteln und abzupfen.

  1. 5.

    Die Suppe auf Tellern anrichten und Crôutons darüberstreuen. Jede Portion mit 1 TL saurer Sahne verfeinern und mit reichlich Kerbelblättern bestreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(5)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Überraschende Rübe!

In der Not schmeckt die Suppe auch ohne Knoblauch und Lauch, und mit Petersilie statt Kerbel.Super sättigend und im Standmixer statt mit dem Pürierstab püriert auch "elegant-sämig", was man Steckrüben sonst vielleicht weniger zutraut.

Ach ja, ich konnte mich nicht überwinden, die Brühe vorher zu kochen, dazu war ich zu hungrig - schmeckte auch mit Wasser...

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login