Homepage Rezepte Pasta-Spinat-Salat mit frischem Basilikum-Pesto

Rezept Pasta-Spinat-Salat mit frischem Basilikum-Pesto

Dieser Nudelsalat stiehlt allen anderen Salaten bei der nächsten Party die Show! Sein Geheimnis: Die Kombi aus Spinat und selbst gemachtem Pesto.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
620 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 6 Personen

Zubereitung

  1. Für die Nudeln in einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen.
  2. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten, auf einem Teller abkühlen lassen, einige zum Garnieren des Salats beiseitelegen. Die Basilikumblätter waschen, trocken tupfen und bis auf einen kleinen Rest grob hacken. Den Knoblauch schälen und hacken. Den Parmesan reiben.
  3. Pinienkerne, gehacktes Basilikum, Knoblauch und Parmesan mit der abgeriebenen Zitronenschale im Blitzhacker nicht zu fein zerkleinern. Die zunächst krümelige Mischung in eine Schüssel geben, das Olivenöl und so viel Brühe dazugeben, dass ein nicht zu flüssiges Pesto entsteht. Das Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Nudeln im kochenden Salzwasser nach Packungsangabe al dente garen. Dann in ein Sieb abgießen, eiskalt abschrecken und abtropfen lassen. Inzwischen den Spinat in wenig Salzwasser ebenfalls nach Packungsangabe garen. In ein Sieb geben und mit der runden Seite eines Löffels die Flüssigkeit herausdrücken. Den Spinat mit einer Gabel auflockern, mit dem Zitronensaft würzen und lauwarm abkühlen lassen.
  5. Den leicht abgekühlten Spinat mit den Nudeln und dem Basilikum-Pesto mischen und mind. 30 Min. durchziehen lassen. Vor dem Servieren den Pasta-Spinat-Salat mit den beiseitegelegten Basilikumblättchen und den restlichen Pinienkernen bestreuen.

Das Basilikum-Pesto passt auch zu: Pellkartoffeln, Eiern, Gurken, Zucchini und grünem Spargel. (Dressing pro Portion: ca. 280 kcal, 25 g F, 9 g EW, 6 g KH)

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

How-to: Pesto selber machen

Login