Homepage Rezepte Polentabällchen-Fondue

Zutaten

2 kleine Zweige Rosmarin
4 Zweige Thymian
500 ml Gemüsebrühe
100 g Greyerzer
2 Eier
Fett oder Öl für den Fonduetopf

Rezept Polentabällchen-Fondue

Ein absoluter Must-Have auf dem Fondue-Tisch. Die frischen Kräuter geben dem Gericht einen italienischen Hauch und der Käse gibt der Polenta die nötige Würze.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
445 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Rosmarin und Thymian waschen und trocken schütteln, die Nadeln bzw. Blättchen abzupfen und fein hacken. Den Knoblauch schälen. Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und in sehr kleine Würfel schneiden.
  2. Die Brühe in einem Topf aufkochen, den Knoblauch dazupressen. Kräuter und Chili hinzufügen und alles bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. köcheln lassen. Polenta unter ständigem Rühren einrieseln lassen. Unter Rühren ca. 1 Min. kochen, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  3. Den Käse entrinden und fein reiben. Die Eier zur Polenta geben, salzen, pfeffern und alles mit einem Kochlöffel gut mischen. Den Käse gründlich unterrühren und die Masse ca. 1 Std. kühl stellen. Dann aus der Polentamasse mit den Händen etwa walnussgroße Bällchen formen (falls der Teig leicht klebrig ist, etwas Polenta in die Handflächen geben). Die Bällchen auf einer Platte anrichten und bis zum Servieren mit Frischhaltefolie abdecken. Je ein Bällchen aufspießen oder in ein Garkörbchen legen und im sehr heißen Fett goldgelb ausbacken. Dazu passt ein Paprika-Nuss-Dip.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login