Homepage Rezepte Prep-Hühnersuppe to go

Rezept Prep-Hühnersuppe to go

Warum uns Hühnerbrühe bei Schnupfen und Erschöpfung hilft, hat die Wissenschaft noch nicht herausgefunden. Nur, dass sie guttut. Ingwer regt zusätzlich die Lebensgeister an. Der Vorrat bleibt im Kühlschrank zwei bis drei Tage frisch. Wichtig: Die Nudeln erst vor dem Essen zugeben.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
310 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 6 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: Für 6 Portionen

Zubereitung

  1. Sellerie waschen, putzen, Fäden und Strunk entfernen. Die Möhren putzen und schälen. Lauch putzen, längs aufschneiden und gründlich waschen. Ingwer in dünne Scheiben schneiden.
  2. Das Hühnerklein in einem großen Topf zusammen mit den Gemüseabfällen und dem Selleriegrün anrösten. Wenn es beginnt anzusetzen, Tomatenmark, Salz, Pfefferkörner und Ingwer zugeben. Den Topfinhalt mit 1,5 l Wasser bedecken und bei kleiner Hitze 1 Std. leicht kochen lassen.
  3. Inzwischen die Selleriestangen und Möhren in dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Lauch längs vierteln und quer in 5 mm dünne Scheiben schneiden.
  4. Brühe durch ein feines Sieb abgießen und in einem zweiten Topf auffangen. Das vorbereitete Gemüse darin in ca. 5 Min. knackig gar kochen. Währenddessen das Fleisch ohne Haut von den Knochen lösen, hacken und zur Gemüse-Hühner-Brühe geben.
  5. Die Suppe portionsweise vor dem Essen aufkochen. Die Mie-Nudeln dazugeben und 2-3 Min. darin ziehen lassen. Fertig!

Tipp: Wer es eilig hat, kann statt selbst gekochter Brühe aus Hühnerklein auch Instant-Gemüse- oder -Hühnerbrühe nehmen und pro Portion 1 Ei in die Suppe quirlen. Das hat aber natürlich nicht ganz dieselbe Wirkung wie die selbst gekochte Brühe.

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Vorrat für die Suppenküche

Vorrat für die Suppenküche

Suppenhuhn richtig zubereiten und kochen

Suppenhuhn richtig zubereiten und kochen

Rotkohlsuppe

Schnelle Suppen-Rezepte