Homepage Rezepte Scharfe Chorba – Suppe aus der Levanten-Küche

Rezept Scharfe Chorba – Suppe aus der Levanten-Küche

Chorba ist Suppe und Suppe geht immer! Das ehemalige Arme-Leute-Gericht hat heute Kultstatus und lässt sich auf vielfältige Weise aufpeppen.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
410 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 6 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 6 Personen

Zubereitung

  1. Das Huhn waschen, in einen Topf geben, mit etwa 3 l kaltem Wasser auffüllen und zum Kochen bringen. Aufsteigenden Schaum mit einem Schaumlöffel abnehmen. Das Huhn etwa 2 Std. köcheln lassen, dann den Sud durch ein Sieb abgießen.
  2. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Den Lauch und Sellerie waschen, putzen und in Ringe bzw. Stückchen schneiden. Das Grün vom Staudensellerie hacken. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Stängel fein, die Blätter grob hacken. Den Ingwer schälen und fein würfeln. Vom Huhn die Haut entfernen, das Fleisch auslösen und in Stücke schneiden.
  3. Das Olivenöl im Topf nicht zu stark erhitzen und den Ingwer darin 2 Min. andünsten. Das Tomatenmark dazugeben und kurz etwas stärker anbraten. Das geschnittene Gemüse in den Topf geben und den Kochsud vom Huhn angießen. Mit Harissa je nach gewünschter Schärfe würzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles für mindestens 1 Std. bei kleiner Hitze ziehen lassen.
  4. Das Hühnerfleisch und die Chorbanudeln in die heiße Suppe geben und darin in ca. 5 Min. heiß werden bzw. garziehen lassen. Mit Tomatenmark und Gewürzen abschmecken.

Das Wort »Chorba« leitet sich vom arabischen Wort für »Flüssigkeit« ab und ist in ganz Nordafrika gleichbedeutend mit Suppe. Es gibt unglaublich viele Varianten mit und ohne Fleisch, dicker, dünner, mild oder scharf. Chorba ist eine typische Ramadansuppe zum Fastenbrechen.

Hier findest du noch mehr leckere Rezepte aus der Levanten-KücheRezepte aus Nahost

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

So schneidest du Fenchel am einfachsten