Homepage Rezepte Quittenbrot

Zutaten

2 kg frische Quitten
1 kg Zucker
1 EL Orangenschale
grober Zucker zum Bestreuen
Backpapier fürs Blech
2 EL Öl fürs Blech

Rezept Quittenbrot

Dieses fruchtige, nur schwach süße Konfekt schmeckt immer und ist ganz einfach zuzubereiten. Nur die Verarbeitung der dickschaligen Quitten ist etwas aufwändig.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
60 kcal
mittel
Portionsgröße

Ergibt ca. 80 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Ergibt ca. 80 Stück
  • 2 kg frische Quitten
  • 1 kg Zucker
  • 1 EL Orangenschale
  • grober Zucker zum Bestreuen
  • Backpapier fürs Blech
  • 2 EL Öl fürs Blech

Zubereitung

  1. Die Quitten mit einem Tuch gründlich abreiben. Stiele und Blütenansätze entfernen. Die Früchte vierteln und mit Wasser bedeckt ca. 50 Min. kochen lassen. In einem Sieb abtropfen lassen. Das Quittenmus durch ein Sieb streichen und 1 kg abwiegen.
  2. Das Quittenmark mit Zucker und Orangenschale zum Kochen bringen. Unter Rühren kochen lassen, bis sich die Masse vom Topfboden löst.
  3. Ein Backblech mit Backpapier belegen und mit Öl bestreichen. Die Quittenmasse ca. 1 cm dick darauf streichen. Das Quittenbrot ca. 2 Tage trocknen lassen. Sobald sich die Oberfläche trocken anfühlt, wenden, damit die andere Seite trocknet.
  4. Das Quittenbrot in Würfel oder Rauten schneiden und mit grobem Zucker bestreuen.

Fangen Sie den Saft der Quitten beim Abtropfen auf. Daraus lässt sich ein leckeres Gelee kochen. Sie können das Quittenbrot auch im Ofen bei 50° 3-4 Stunden trocknen. Besonders hübsch: Aus dem Quittenbrot Monde ausstechen und mit Zucker bestreuen. 

Auf den Geschmack gekommen? Noch mehr Quitten-Rezepte und viele Tipps zu Quitten finden Sie in unserem Quitten-Special.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(10)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Formpralinen selber machen

Formpralinen selber machen

Gefüllte Pralinen

Gefüllte Pralinen

Schokolollies

Schokolollies