Homepage Rezepte Röstiburger

Rezept Röstiburger

Dieser vegane Burger erinnert uns mit Sauerkraut, süßem Senf und Laugenbrötchen doch sehr an Bayern und das Oktoberfest.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
405 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und dünn mit 1 EL Öl einpinseln.
  2. Kartoffeln, Möhre und Zwiebeln schälen. 1 Zwiebel in dünne Ringe schneiden, die übrige Zwiebel und das andere Gemüse mit einer Vierkantreibe fein in eine Schüssel reiben. Die Raspel mit 1 TL Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  3. Von der Mischung 2 gehäufte EL abnehmen. Mit den Händen kräftig die Feuchtigkeit herausdrücken. Die Mischung dann rundlich zusammendrücken, auf das Blech legen und zu einer runden Rösti flach drücken. Mit der übrigen Masse weitere 7 Rösti zubereiten und jede Rösti mit etwas Öl beträufeln.
  4. Die Rösti im Ofen (Mitte) ca. 25 Min. knusprig backen, dabei nach 15 Min. wenden und die Zwiebelringe auf das Blech legen. Ca. 2 Min. vor Ende der Backzeit auf 4 Rösti 1 Scheibe Käse legen und schmelzen lassen.
  5. Inzwischen den Feldsalat verlesen, waschen und trocken schleudern. Die Brötchen halbieren, die unteren Hälften mit je 1 EL Ketchup und die oberen Hälften mit je 1 TL Senf bestreichen. Feldsalat auf die unteren Hälften legen und das Sauerkraut darüber verteilen. Je 1 Käserösti und 1 Rösti ohne Käse darauflegen. Mit den oberen Brötchenhälften abdecken.

Tipp: Übriger Feldsalat kann mit einem schnellen Dressing als Beilage zum Burger serviert werden. 3 EL Öl, 1 EL Essig, 1 EL Ahornsirup, 1 TL Senf, Salz und Pfeffer in ein Schraubglas geben und kräftig schütteln.

Rezept bewerten:
(2)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Laugenbrezeln

Die besten Rezepte für Laugengebäck

Feta-Hirse-Burger

Burger-Rezepte

Germknödel mit Vanillesauce und Mohnzucker

Süßes zur Wiesn: die 17 besten Oktoberfest-Desserts