Rezept Safran-Kartoffel-Suppe mit Ingwergarnelen

Nach dieser asiatisch inspirierten Ingwer-Garnelen-Versuchung, die auch modernen Variationen mit Curry und Speck standhält, schleckt man sich garantiert alle Finger ab.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
delicious days
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

2 EL
Butterschmalz
1 l
Gemüsebrühe
200 g
feines Meersalz
3 EL
1 Prise
4
Bambusspieße
Crème fraîche zum Verfeinern
Baguette

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Suppe die Schalotten schälen und fein würfeln. Die Chilischote waschen, entstielen und fein hacken. Die Möhre waschen, putzen und in grobe Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln.

  2. 2.

    Das Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen, die Schalotten darin glasig dünsten. Chili, Möhrenscheiben und Kartoffelwürfel zugeben, mit der Brühe aufgießen und die Safranfäden einstreuen. Bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis sich das Gemüse leicht mit einer Gabel zerdrücken lässt. Dann mit dem Pürierstab sämig mixen, die Sahne zugeben und die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. 3.

    Zwischendurch die Garnelen bis aufs letzte Schwanzstück schälen und den Darm entfernen. Dazu die Garnelen am Rücken der Länge nach ein wenig einschneiden und den dunklen Darmstrang herausziehen. Dann die Garnelen unter fließendem kalten Wasser kurz abspülen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  4. 4.

    Den lngwer schälen und fein hacken. Die Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen, den Ingwer untermischen. Die Garnelen dazugeben und bei mittlerer Hitze je nach Größe in 1-2 Minuten rosa braten, dabei wenden. Mit Salz würzen. Jeweils 3 lngwergarnelen auf einen Spieß stecken.

  1. 5.

    Die lngwer-Garnelen-Spieße zur heißen Suppe anrichten. Nach Gusto mit ein paar Safranfäden garnieren sowie Crème fraîche zum Verfeinern und Baguette dazu reichen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login