Homepage Rezepte Schoko-Pflaumen-Crumble

Zutaten

Für die Streusel:

1/2 TL Meersalz
25 g weißer Zucker
25 g brauner Zucker (z. B. dunkler Muscovado)

Für die Früchte:

1 EL Speisestärke
50-60 g Vanillezucker
1-2 EL Rum oder Cognac

Außerdem:

Rezept Schoko-Pflaumen-Crumble

Süßes Glück: Eine rustikale Nachspeise aus Früchten und Mürbteig - wie geschaffen für einen größeren Familientisch.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
435 kcal
leicht
Portionsgröße

FÜR 4 - 6 PERSONEN

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 4 - 6 PERSONEN

Für die Streusel:

Für die Früchte:

Außerdem:

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200° vorheizen. Eine Auflaufform (ca. 16 × 27 cm) mit Butter einfetten. Für die Streusel alle Zutaten bis auf Butter und Sahne in einer Schüssel gut vermischen. Dann die Butter in Würfeln dazugeben und mit den Fingern in die trockenen Zutaten reiben, bis alles erbsenfein zerbröselt ist. Nun die Sahne dazugeben und zügig unterkneten, bis grobe Streusel entstehen, in den Kühlschrank stellen. Für die Zubereitung in der Küchenmaschine mit Messereinsatz alle Zutaten bis auf Butter und Sahne in einer Küchenmaschine vermischen. Dann die Butter mit der Pulse-Funktion einarbeiten, bis feine Brösel entstanden sind. Zum Schluss noch die Sahne kurz untermixen, bis Streusel der gewünschte Größe entstanden sind, dann in den Kühlschrank stellen.
  2. Die Pflaumen und / oder Zwetschgen waschen, halbieren, entsteinen und in dicke Spalten schneiden. Eventuell frische Beeren nur falls nötig abbrausen, tiefgekühlte Beeren nicht auftauen lassen.
  3. Die Früchte in eine Schüssel geben. Die Speisestärke darübersieben, den Vanillezucker darüberstreuen, Rum oder Cognac und Zitronensaft zugeben und alles vermengen. Die Früchte 5 Min. Saft ziehen lassen.
  4. Die Früchte in die Auflaufform füllen, die Streusel gleichmäßig darüber verteilen. Im Ofen (Mitte) 25 - 30 Min. backen, bis die Streusel knusprig sind. Den Crumble heiß, lauwarm oder kalt servieren, am besten mit Schlagsahne, Eiscreme oder Vanillesauce.

Eingefroren halten sich die Streusel übrigens problemlos mehrere Wochen. Und sie brauchen vor dem Backen nicht aufgetaut werden (oder nur so weit, dass sie sich voneinander lösen lassen). Am besten also gleich die doppelte Streuselmenge zubereiten!

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Da stand ich doch gestern...

vor diesem großen Kaffeeregal, wo es aktuell alles gibt, was ich an Küchenutensilien nachkaufen wollte: ein vernünftiges Sieb, etwas um Limonadenflaschen zu reinigen... Und ein Kochbuch. Kochbücher werden sofort durchgeblättert. Sollen die anderen sehen, wie sie mit ihrem Einkaufswagen an mir vorbei kommen. Reisehunger nicht von GU? Doch, doch.

Heute muss dann dieser Schoko-Crumble ausprobiert werden.

Login