Homepage Rezepte Schokoladenpudding mit Löffelbiskuit

Rezept Schokoladenpudding mit Löffelbiskuit

Rätsel der Kindheit: Weshalb musste man beim Schokoladenkuchen voller Ungeduld abwarten, bis er abgekühlt war, während Schokoladenpudding warm gegessen werden durfte?

Rezeptinfos

mehr als 90 min
430 kcal
leicht

Für 4 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Portionen

Zubereitung

  1. Eine Puddingform mitsamt Deckel gründlich einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Einen hohen Kochtopf, in dem die Puddingform bei aufgelegtem Deckel Platz findet, zur Hälfte mit Wasser füllen und das Wasser aufkochen. Die Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz fein zerbröseln.
  2. Die Schokolade fein reiben. Die weiche Butter mit den Quirlen des Handrührers gut schaumig rühren. Die Eier trennen. Eigelbe und Zucker zur Butter geben und alles 2 Min. gründlich verrühren. Biskuitbrösel mit der Milch vermischen und mit der Schokolade unter die Eigelbcreme rühren. Eiweiße zu steifem Eischnee schlagen und behutsam unterheben.
  3. Die Masse in die Puddingform füllen und den Deckel verschließen. Die Form in den Topf mit kochendem Wasser stellen. Das Wasser soll gut bis zur Hälfte der Form reichen. Den Pudding 1 Std. bei kleiner Hitze kochen lassen. Dabei muss das Wasser ständig leicht sprudeln.
  4. Nach 1 Std. den Deckel der Puddingform abnehmen und mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Pudding gar ist. Bleibt noch Teig am Stäbchen hängen, den Pudding noch 10-15 Min. weitergaren. Die Form aus dem Wasserbad nehmen und 5 Min. stehen lassen. Den Pudding mit einem kleinen Messer vom Rand der Form lösen und auf eine Platte stürzen. Sofort servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige
Login