Rezept Schollenfilets mit Krabben und Speck

Greifen Sie möglichst zu größeren Exemplaren und nicht zu den ganz jungen »Maischollen«, das ist nachhaltiger und schützt die Bestände.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Deutsche Küche neu entdeckt!
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 425 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Kartoffeln waschen und ungeschält mit dem Kümmel in ausreichend Salzwasser in 15 - 20 Min. gar kochen. Abgießen und kurz ausdampfen lassen, dann pellen.

  2. 2.

    Zwiebel schälen, fein würfeln und mit der Brühe, Essig, Salz, Pfeffer und Zucker in einen Topf geben. Alles ca. 5 Min. köcheln lassen. Mit den Kartoffeln in eine Schüssel geben, 10 - 15 Min. durchziehen lassen.

  3. 3.

    Den Speck ohne Schwarte klein würfeln und die Hälfte davon in 1 EL Öl kross anbraten, auf Küchenpapier abtropfen lassen und zu den Kartoffeln geben. Den Schnittlauch abbrausen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Die Hälfte davon über die Kartoffeln streuen. Tomaten waschen und halbieren.

  4. 4.

    Schollenfilets waschen, trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern. Von beiden Seiten mit Mehl bestäuben. Übriges Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Darin die Fischfilets von beiden Seiten in 5 Min. goldbraun braten. Herausnehmen und warm stellen.

  1. 5.

    In der Pfanne restlichen Speck scharf anbraten. Hitze reduzieren, Krabben dazugeben und 2 - 3 Min. andünsten. Tomaten dazugeben und alles noch weitere 2 Min. dünsten. Übrigen Schnittlauch aufstreuen. Mit den Schollenfilets und den Kartoffeln auf Tellern anrichten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Marlinde
an der Nordseeküste gibts keine Tomaten

...sieht für sehr überladen aus, spricht mit nicht an.

Aphrodite
Ja, stimmt.

Da wächst nur Queller. :)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login