Rezept Schweinemedaillons mit grüner Kruste

Unter der kräuterwürzigen Haube garen saftig-zarte Schweinemedaillons. Prima dazu schmecken übrigens Kartoffelgratin und gemischter Blattsalat.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Aufläufe & Ofengerichte
Zeit
unter 30 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 245 kcal

Zutaten

50 g
3 EL
Kürbiskerne
2 Msp.
abgeriebene Bio-Zitronenschale
50 g
1 EL
Öl
Frischhaltefolie
ofenfeste Pfanne

Zubereitung

  1. 1.

    Die Petersilie waschen, trocken tupfen und grob zerschneiden. Mit Kürbiskernen, Semmelbröseln, Zitronenschale und -saft sowie Butter im Mixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank in ca. 1 Std. fest werden lassen.

  2. 2.

    Den Backofen auf 250° vorheizen. Das Öl in der Pfanne erhitzen. Medaillons salzen, pfeffern und darin von jeder Seite ca. 2 Min. anbraten. Vom Herd nehmen. Petersilienbutter auswickeln und vierteln. Ein Viertel auf jedes Medaillon setzen und flach drücken.

  3. 3.

    Die Pfanne mit den Medaillons in den heißen Ofen (oben, Umluft nicht empfehlenswert) schieben. Grill zuschalten und die Medaillons ca. 10 Min. überbacken.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Einfach und schnell, aber definitv nicht langweilig: Schweinemedaillons. Sie gelingen wirklich jedem (Anfänger-) Koch und werden aus dem besten Fleisch, was ein Schwein zu bieten hat, nämlich dem Filet, zubereitet. Probiere für das klassische Schweinemedaillon das köstliche Schweinemedaillons in Pilzsahne Rezept aus dem GU Kochbuch "Crashkurs Kochen".

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login