Rezept Semmelknödel mit Bier

Line

Eine Version aus Untergiesing, dem wahren Herzen Münchens und der Heimat guten Bieres.

Semmelknödel mit Bier
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
6
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung

Zutaten

200 g
altbackene Semmeln
4-5
Lauchzwiebeln
4 EL
150 ml
helles Bier

Zubereitung

  1. 1.

    Die Semmeln in dünne Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen und putzen, das feste dunkle Grün in feine Ringe schneiden. Übrige Zwiebeln der Länge nach halbieren, quer in feine Streifen schneiden.

  2. 2.

    Die Zwiebelstreifen in der Butter zugedeckt sanft dünsten, bis sie glasig sind. Mit Bier auf gießen, so dass es heiß wird, aber nicht kocht. Dies über die Semmeln gießen und die Zwiebelringe zugeben. Falls nötig, leicht vermengen, und 20 Minuten quellen lassen.

  3. 3.

    Eier aufschlagen und verquirlen, dann samt Gewürzen zur Brezenmasse geben und unterheben - nicht kneten. Einen Topf mit Salzwasser aufkochen und darin einen Probeknödel garen - ist er zu locker, noch Semmelbrösel zur Masse geben; ist er zu fest, noch Bier. Ansonsten mit feuchten Händen 12 Knödel formen und ins leicht siedende Wasser geben, bei kleiner Hitze 20 Minuten ziehen lassen. Gleich servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Mmmh?

Semmeln oder Brezen? Was kommt in den Teig? Und Semmeln sind süße Brötchen? Oh-ha, ich bin mit Kartoffelklößen (halb und halb) groß geworden und komme gerade mal nicht mit. Brezen mag ich aber sehr gerne.

Sebastian Dickhaut
1:0 für Aphprodite...

...und 5:1 für die Semmeln gegen die Brezn. Kartoffeln sind schon in der Vorrunde ausgeschieden.

Aphrodite
Also ist die Brezenmasse...

aus Semmeln und könnte auch Knödelteig heißen ohne Brezn. Ich krieg' das auch noch hin!

Bettina Müller
Semmeln ...

... sind hier ein Bayern einfach ganz normale Brötchen. Und Brezn sind Brezeln, also Laugengebäck. Und man kann Knödel mit Semmeln, aber auch mit Brezn machen. Dann hat man entweder Semmel- oder Breznknödel. Besser so? ;-)

Rinquinquin
Die Semmel in Bayern

wird in Hamburg zum Runds-tück, in Berlin zur Schrippe, in BW ist es der Weck und alle sind deutschlandweit Brötchen in verschiedensten Formen. 

Dass eine Semmel in Norddeutschland auch ein Rosinenbrot sein kann (Wikipedia) und somit ein süsses Brötchen, das war neu für mich, diesen Ausdruck habe ich dort dafür noch nie gehört. Rosinenbrot wird auch als Stuten oder Klöben bezeichnet, aber Semmel???

Eine Brezel ist keine Semmel.

 

Semmeln können natürlich auch zu Knödeln werden, den berühmten Semmelnknödeln. Die geschmacklich andere Variante aus Laugengebäck sind dann die Laugenbrezelknödel.

 

Aha, jetzt hat Bettina auch schon was dazu gesagt. 

Bettina Müller
Süße Semmeln?

Liebe Rinquinquin, dass man Rosinenbrot im Norden auch Semmeln nennt, hab ich in meinen Hamburger Jahren auch nie gehört. Die Kombination aus Rosinenbrot und hellem Bier in einem Knödel könnte spannend werden. ;-)

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login