Homepage Rezepte Spargel mit Räuchertofu und veganer Sauce Hollandaise

Rezept Spargel mit Räuchertofu und veganer Sauce Hollandaise

Diese beiden gehören zusammen wie Topf und Deckel. Aber eine Sauce hollandaise ohne Butter? Ja klar! Mit Margarine wird die Sauce genauso cremig.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
720 kcal
mittel
Portionsgröße

Zutaten für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 2 Personen

Zubereitung

  1. Für das Gemüse die Kartoffeln gründlich unter fließendem Wasser abbürsten. Den Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden.
  2. Die ungeschälten Kartoffeln in wenig Salzwasser in 20-25 Min. gar kochen (Garprobe mit einem spitzen Messer machen). Den Spargel in einem zweiten Topf in 5-10 Min. (je nach Dicke der Stangen) in Salzwasser nicht zu weich kochen. (Wer einen Dampfgarer besitzt, gart die Kartoffeln darin 15 Min. vor und gibt für die letzten 5-10 Min. den Spargel dazu.)
  3. Inzwischen den Räuchertofu quer in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Das Öl in einer weiten Pfanne erhitzen und die Tofuscheiben darin bei mittlerer Hitze in 1-2 Min. pro Seite knusprig braten. Die Pfanne vom Herd nehmen.
  4. Für die Sauce hollandaise die Zitronenhälfte auspressen. Den Saft mit Margarine, Mandelmus, Hefeflocken, Guarkernmehl, Kala Namak, Agavendicksaft und 300 ml heißem Wasser in einen Mixer geben und ca. 2 Min. auf höchster Stufe mixen, bis die Sauce cremig ist. Alternativ können Sie die Zutaten auch in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Pürierstab aufmixen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Den Dill waschen, trocken tupfen und vom Stängel zupfen. Kartoffeln und Spargel abgießen. Den Tofu zusammen mit Kartoffeln, Spargel und Sauce servieren und mit dem Dill garnieren.

Hefeflocken erhalten Sie im Bioladen oder Reformhaus. Sie schmecken dezent »käsig« und werden zum Bestreuen statt Käse und zum Würzen eingesetzt. Nicht zu verwechseln mit Hefeextrakt und Bierhefeflocken. Kudzu, oder auch Kuzu, ist ein pflanzliches Bindemittel. Im Bioladen gibt es Kudzu in Bröckchenform zu kaufen. Kala Namak, oder auch Schwarzsalz oder indisches Salz, riecht und schmeckt schwefelig und kann dadurch geschmacklich Eier ersetzen. Sie bekommen es in Feinkostgeschäften, gut sortierten Asienläden oder online.

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Gedämpftes grünes Frühlingsgemüse

Vegan Kochen & Backen

Weißer Spargel mit grüner Sauce

Weißer Spargel

Spargel Primavera

Vegane Spargel-Gerichte